Navigation:
Der Gemischte Chor Wennebostel stellt sich der Herausforderung vor den Sennheiser-Mikrofonen.

Der Gemischte Chor Wennebostel stellt sich der Herausforderung vor den Sennheiser-Mikrofonen.© privat

|
Wedemark

Von Chor-CD sind Kopien nicht erlaubt

Eine einmalige Chance hat der Gemischte Chor Wennebostel ergriffen: Die Hobbysänger durften bei Sennheiser eine eigene CD aufnehmen – im neuen Theatersaal auf dem Innovation Campus, am Stammsitz des Unternehmens im Dorf.

Wennebostel. Gut sieben Stunden insgesamt an zwei Tagen standen die Sänger in der Aufnahmesituation vor den Mikrofonen und spielten dabei sieben Titel ein. Höhepunkt für die Akteure mit Lokalkolorit: Auch das Wedemark-Lied wurde aufgenommen. Der Notensatz stammt ursprünglich vom Chorleiter und Komponisten Carl Mangelsdorf aus Bissendorf; in veränderter Form machte der Chorleiter Rainer Roscher das Lied dem Gemischten Chor zum Geschenk. Anlass war die Neugründung der Sängerformation 2012.

Die musikalische Arbeit im Theater sei hart gewesen, bekennen die Sänger im Nachhinein noch. Für sie und ihren Chorleiter Tjark Stein war dies ein „einzigartiges und neues Erlebnis“, beschreibt der Vorsitzende des Chors, Fredy Krause. So ließ der Sennheiser-Aufnahmeleiter Marijn Kooy den Chor immer wieder neu beginnen, bis die jeweilige Aufnahme eine zufriedenstellende Klangqualität besaß. Die Sänger hatten „jeweils dreieinhalb Stunden am Stück den Gesang stehend so zu optimieren, dass der Aufnahmeleiter mit dem Ergebnis zufrieden war“, verdeutlicht Krause. „Immer wieder wurden einzelne Titel neu probiert, es gab für jedes Stück neue Anläufe, es wurden Pausen gemacht, probiert und gestikuliert, bis Marijn Kooy sein okay gab.“ Der Aufnahmeleiter habe den Chor mit viel Geduld und Rücksichtnahme begleitet, hebt der Vorsitzende – und Sänger - Fredy Krause hervor. Immerhin handele es sich um einen reinen Laienchor, der so die Musiktitel nicht nur einstimmig, sondern sogar auch drei- und vierstimmig erfolgreich auf CD eingespielt habe.

Am zweiten Tag schaute in Vertretung der Sennheiser Geschäftsleitung Vera Zäsar in der anstrengenden Produktion vorbei und begrüßte den Chor. Dank und Blumen gab es von dessen Seite für das Geschenk an die örtliche Sangeskunst, kostenfrei unter professioneller Leitung unvergessliche Sängermomente zu erleben. „Ich verstehe das als eine Hommage an die Menschen in Wennebostel und in der Wedemark“, sagt Krause und erinnert an den Gründer Fritz Sennheiser, Träger der Ehrenbürgerurkunde der Gemeinde Wedemark.

Der Gemischte Chor Wennebostel und der Audiospezialist Sennheiser hätten gemeinsam ein besonderes Projekt realisiert, hieß es gestern begleitend vom Unternehmen. „An zwei Tagen öffnete Sennheiser ausnahmsweise sein Theater im Innovation Campus und ermöglichte dem Gemischten Chor Wennebostel die Aufnahme einer CD mit sieben Titeln“, sagte Sina Denecke von der Unternehmenskommunikation – nicht zuletzt mit der Betonung auf Ausnahme.

Der Chor wartet nun gespannt auf das Ergebnis der Aufnahme. Die Chor-CD werde jedoch nicht käuflich zu erwerben sein, kündigte Krause an. Das Liedgut sei ausschließlich zu privaten Zwecken für die Mitglieder des Gemischten Chores aufgenommen. Auch ein Weiterreichen mittels Kopie an Dritte sei untersagt.   


Anzeige

Die Wedemark ist ...

  • ... eine Gemeinde im Norden der Region mit 16 Ortsteilen und 29.000 Einwohnern.
  • ... für Ortsunkundige verwirrend, weil es keine Ortschaft namens Wedemark gibt. Verwaltungssitz ist Mellendorf.
  • ... eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens, wenn man das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger betrachtet.
  • ... Gründungsort des ESC Wedemark, der 2010 als Hannover Scorpions deutscher Eishockeymeister wurde.
  • ... Sitz des Audiotechnik-Herstellers Sennheiser.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in der Wedemark der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.