Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 130 Bibliothekare diskutieren über E-Medien
Region Wedemark Nachrichten 130 Bibliothekare diskutieren über E-Medien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 08.03.2018
Von Ursula Kallenbach
Im Bürgersaal wurden die Verbund-Koordinatorin Franziska Siewert (von links), der Leiter der Büchereizentrale Niedersachsen, Günter Bassen, und dessen Nachfolgerin ab 1. Mai, Angelika Brauns, offiziell von der Ersten Gemeinderätin Susanne Schönemeier begrüßt. Quelle: Kallenbach
Bissendorf

Die Gemeindebibliothek in Bissendorf ist klein und ländlich und - NBib24: Sie ist damit eine typische unter den aktuell 127 öffentlichen Bibliotheken im niedersächsischen E-Medien-Verbund, die Lesern 24 Stunden online offen stehen. Erstmals war die Wedemark am Montag der Gastgeber für die große Jahreskonferenz dieses Verbundes.

Insgesamt 600 kommunale öffentliche Bibliotheken gibt es in Niedersachsen, davon aber unter 200 mit hauptamtlichem Personal, und diese kleineren Büchereien finden sich vor allem im ländlichen Raum. „Umso wichtiger war uns die Gründung dieses Verbunds, um ein E-Medien-Angebot auch in kleinste Orten zu bringen“, betonte Günter Bassen. Der Leiter der Büchereizentrale Niedersachsen erinnerte daran, dass erst neun Jahre vergangen sind,  seit Leser in zunächst 20 öffentlichen Bibliotheken neben gedruckten Büchern auch E-Books entleihen konnten.

Heute enthält der E-Medien-Katalog von NBib24, dem größten Verbund dieser Art in Deutschland, rund 90 000 Exemplare von etwa 20 000 Titeln. „Wir haben seinerzeit ein Modell gegründet, womit auch kleinere Bibliotheken es sich leisten können, auf Bücher noch E-Medien draufzusatteln“, verdeutlichte Bassen. „Sie geben einen Prozentsatz ihres Etats in den gemeinsamen Topf und profitieren von den Möglichkeiten des Verbundes. Sie beschaffen die E-Books gemeinsam.“ Eine Bibliothek für sich allein, verdeutlichte der Fachmann, dürfe beispielsweise nach geltendem Recht keine E-Medien kaufen und ausleihen. Zugleich stiegen aber die Entleihzahlen im E-Bereich nach wie vor an.

80 Prozent der genutzten E-Medien, zeigen die Auswertungen der verbundenen Bibliotheken, machen die E-Books aus und darin vor allem Titel aus Belletristik sowie Kinder- und Jugendliteratur. Leser seien die typischen Bibliotheksnutzer, die von zu Hause aus bestellen und lesen wollen. „Zehn Prozent der Leser in der Bissendorfer Ausleihstelle sind auch Online-Nutzer“, bestätigte die Leiterin der Gemeindebibliothek in der Wedemark, Martina Popan. „Wir haben alle Medien des Verbundes in der Bibliothek Bissendorf im Angebot. Hörbücher und Zeitschriften sind bei uns eine gute Ergänzung.“

Wenn die Bücherei in Mellendorf nach dem Umbau wieder eröffnet wird, solle auch sie eingebunden werden, stellte die Erste Gemeinderätin Susanne Schönemeier in Aussicht. Der Eröffnungstag steht noch nicht fest, wohl aber hat sich Popan vorgenommen, in den Sommerferien einen gemeinsamen E-Medien-Katalog für beide Ausleihstellen zu erstellen.„Das Thema ist uns wichtig, je kleiner die Bibliotheken sind“, betonte Schönemeier für die Gemeinde. Kurse und Gruppen im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf zeigten überdies, dass über E-Medien Jung und Alt gut zusammenzubringen seien.

Vor allem, welche Angebote an welche Nutzergruppen künftig gerichtet werden sollen, bot bei der Konferenz des Onleihe-Verbundes im Bürgerhaus Stoff für Diskussionen. Und, natürlich, es ging auch um die Finanzierung. Der Ersten Gemeinderätin war die Gastgeberrolle für etwa 130 Bibliothekare vor Ort sichtlich eine Freude:  "Wir sind stolz auf diesen Veranstaltungsort, dass wir 130 Teilnehmer unterbringen können."

Info: NBib24 ist ein Gemeinschaftsprojekt niedersächsischer öffentlicher Bibliotheken, die zusätzlich zu ihrem physischen Medienbestand über ein Onlineportal elektronische Medien anbieten. Diese Seite müssen auch die Leser der Gemeindebibliothek in Bissendorf aufrufen.

Zum Gedankenaustausch trifft sich am Mittwoch, 7. März, eine Gruppe interessierter Wedemärker zum Thema Hähnchenmast in Elze.

Ursula Kallenbach 08.03.2018

Gleich dreimal haben Einbrecher in Brelingen diversen Schmuck gestohlen, nachdem sie in Einfamilienhäuser eingedrungen waren. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den oder die Täter gesehen haben.

05.03.2018

Zweimal hintereinander waren die Aufführungen der Theatergruppe Wedemark fast ausverkauft. Mit ihrem Stück „Als der Film nach Schlotterberg kam – Ein Dorf dreht durch“  begeisterten sie das Publikum.

08.03.2018