Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mozart und Chopin erklingen im Winterjazz
Region Wedemark Nachrichten Mozart und Chopin erklingen im Winterjazz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 10.02.2019
Musiker lieben die Akustik der Brelinger Kirche. das Bürgel/Burckhardt Quartett macht darin keine Ausnahme. Quelle: Ursula Kallenbach
Brelingen

Bereits Anfang der 1960er Jahre ist es dem französischen Pianisten und Arrangeur Jaques Loussier gelungen, aus den Fugen von Johann Sebastian Bach Jazz-Ohrwürmer im Trio zu machen. Im Achter der Stimmen brachte zeitgleich die A-cappella-Truppe The Swingle Singers die schönen Linien Bachscher Variationen erfolgreich unter das Hörervolk.

Musiker lieben die Akustik der Brelinger Kirche. das Bürgel/Burckhardt Quartett macht darin keine Ausnahme. Quelle: Ursula Kallenbach

Aber nun das Bürgel/Burckhardt Quartett: In der Brelinger St.-Martini-Kirche kleideten die vier Musiker am Sonnabend Chopin und Mozart in ein fein gewobenes Jazzgewand – und gewannen das Konzertpublikum im Nu für diese musikalische Metamorphose. In großer Zahl rührten die Jazzfans in den Kirchenbänken ihre Hände für vielfachen Applaus – weiter hinten wurde sogar getanzt in der Kirche.

Konzentriert, aber locker spielten die Musiker mit den alten Kompositionen. Nicht bierernst sollten die Adaptionen gemeint sein, schickte das Quartett voraus. Dafür sprach auch Umgetiteltes: ein bodenständiges „Moinsen“ statt der sakralen Ehrerbietung „Ave verum“ von Mozart. Der Pianist Andreas Bürgel moderierte die Zuhörer zudem mit Geschichtchen und Assoziationen in eine genussvolle Heiterkeit hinein. „The Jazz of Mozart & Chopin“ war das zweite von fünf Konzerten in der Reihe Winterjazz Brelingen.

Das Quartett geht auch mit frisch angelerntem Nachwuchs auf die Bühne. Quelle: Weiss

Stücke zu „adoptieren“ lässt sich lernen, hatten die Profis zuvor am Nachmittag zwölf Jazzschülern vermittelt. Fünf von ihnen traten im zweiten Teil mit auf die Bühne. Das nächste Konzert – mit Septett Peter Ehwald – folgt am 23. Februar ebendort.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall sind in Gailhof zwei ein und acht Jahre alte Kinder verletzt worden. Auch zwei Erwachsene zogen sich Blessuren zu, ein nicht angeschnallter 31 Jahre alter Insasse erlitt Kopfverletzungen.

10.02.2019

Nicht nur Sportvereine, auch Gruppen, die Boule oder Seniorenturnen betreiben, können künftig finanzielle Unterstützung von der Gemeinde beantragen. Und für Hallen werden Namenspaten gesucht.

10.02.2019

Seit langem setzen die Kommentare des Rechtsanwalts Wolfgang Schrödter zum Baugesetz Standards. Die neueste Auflage hat der ehemalige Wedemärker Gemeindedirektor nun ins Mellendorfer Rathaus gebracht.

08.02.2019