Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der König muss noch eine Zange holen
Region Wedemark Nachrichten Der König muss noch eine Zange holen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.05.2018
Von Ursula Kallenbach
Schützenkönig Cord Knibbe verfolgt das Scheibenannageln. Quelle: Kallenbach
Bissendorf

Der König musste noch eine Zange aus der dunklen Tiefe des Schuppens holen, damit seine Scheibe am Giebel ordentlich angebracht werden konnte. Aber sie sitzt jetzt fest - bei Cord Knibbe auf dem familienangestammten Anwesen Am Mühlenberg schräg gegenüber dem Schützenhaus der Schützengesellschaft Bissendorf.

Das Aufgebot allein an begleitenden Musikzügen bei diesem Schützenfest am Wochenende und beim Festumzug am Sonntag durch das Dorf zur Majestät war schon durchaus bemerkenswert. Jede dieser Marschbegleitungen verdiente für sich genommen das Hinhören. Zum Scheibenannageln bei dem Alt-Bissendorfer Knibbe passte der Einsatz des klassischen Spielmannszug Engensen mit Trommeln und Pfeifen in historischer Manier. Cord Knibbe, ein inzwischen in Ehren betagt zu nennender König mit langer Geschichte in seinem Dorf und selbst Buchautor von Nachkriegsgeschichte und Erinnerungen, genoss den Aufmarsch der Schützen sichtlich.

„Weggetreten, der König gibt einen aus“, wies der Vereinsvorsitzende Christian Petereit noch von der Leiter den uniformierten Teil der Schützen an, als die Königsscheibe angebracht war. Weiter oben auf den Sprossen hatte sich sein Stellvertreter Jens Thun als Annagler bewährt. Die Flasche Korn, die zu dem Ritual dazugehört, hatte bei der Außentemperatur von 30 Grad plus eine geradezu lindernde Wirkung ganz ohne den Trunk: Petereit hielt sich die eisgekühlte Flasche zur Abkühlung an Stirn und Wangen.

Zwei Tage widmeten die Schützen und die Bissendorfer dem Ereignis. Auf dem Festplatz Am Mühlenberg war ein Vergnügungspark aufgebaut, und im Schützenhaus hatte der Verein einen Festabend unter dem Motto „Grün-weiße Nacht von Bissendorf“ und zwei öffentliche Essen, am Sonntag auch noch ein Frühstück ausgerichtet.

Wer keine unliebsamen Überraschungen bei Urlaubsantritt erleben will, sollte sich spätestens jetzt um gültige Reisepapiere kümmern. Darauf weist die Gemeindeverwaltung Wedemark hin.

Ursula Kallenbach 31.05.2018

Weil ein Busfahrer nicht mehr auf einen zusätzlichen Fahrgast warten wollte, ist am Freitagabend ein Streit in Mellendorf eskaliert. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

27.05.2018

Längst ist der Förderverein Jugendfeuerwehren Gemeinde Wedemark den Kinderschuhen entwachsen. Bei einem Benefizkonzert zum 20-jährigen Bestehen auf dem Campus W in Mellendorf hat er seine Förderkraft mit beeindruckenden Zahlen belegen können.

Ursula Kallenbach 30.05.2018