Navigation:
Die Chancen, dass die Winterwanderung des Sportrings 2018 wie vor zwei Jahren durch eine verschneite Landschaft führt, stehen momentan nicht gut. 

Die Chancen, dass die Winterwanderung des Sportrings 2018 wie vor zwei Jahren durch eine verschneite Landschaft führt, stehen momentan nicht gut. 
© Sandra Köhler (Archiv)

Uetze

Winterwanderung des Sportrings führt nach Riedel

Der Sportring Uetze lädt für Sonntag, 21. Januar, zu seiner traditionellen Winterwanderung ein. Ziel ist diesmal die Gaststätte Lindencasino in Hänigsen-Riedel.

Uetze/Eltze.  Die Eltzer Sportvereine haben bereits entschieden, dass sie sich der Winterwanderung des Sportrings Uetze am Sonntag, 21. Januar, anschließen. Die Wanderer aus Eltze treffen sich um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle vor Ammes Saal. Wer mitwandern will, sollte sich unbedingt bis Mittwoch, 10. Januar,  bei Martina Chella (MTV Rot-Weiß), Telefon (05173) 7931, Hartmut Ebeling (KKS Horrido), Telefon (05173) 1724, oder Heinrich Gilhaus (TTC), Telefon (05173) 6691, anmelden.

Ausrichter der Wanderung ist in diesem Jahr die Wanderabteilung des TSV Friesen Hänigsen. Die Veranstaltung ist als Sternwanderung konzipiert. Ziel ist die Gaststätte Lindencasino in Hänigsen-Riedel, Erlenweg 6. Dort essen die Wanderer gemeinsam zu Mittag.

Sportring-Schriftführerin Bettina Kiesewetter weist darauf hin, dass diesmal ein anderes Anmeldeprocedere gilt. Bis Montag, 15. Januar, müssen alle Vereine, die sich der Wanderung anschließen, Kiesewetter ihre Teilnehmer melden. Die Schriftführerin ist unter Telefon (05173) 6769 und per E-Mail unter bettina.kiesewetter@gmx.de zu erreichen. Der Sportring stellt dann den Vereinen die entsprechende Anzahl an Eintrittskarten für das gemeinsame Essen per Mail zu. Die Vereine sollen die Karten an die Wanderer austeilen. Nur wer ein Billett hat, kommt in den Saal des Lindencasinos.

Von Friedrich-Wilhelm-Schiller


Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.