Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsfeuerwehr Katensen muss zehn Brände löschen
Region Uetze Nachrichten Ortsfeuerwehr Katensen muss zehn Brände löschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 18.02.2019
Ende Juli muss die Katenser Feuerwehr in die Feldmark ausrücken, wo ein sieben Hektar großes Braugerstenfeld in Brand steht. Quelle: Feuerwehr
Katensen

Die Ortsfeuerwehr wird 75 Jahre alt. Das will sie am Freitag, 6. September, und am Sonnabend, 7. September, auf dem Hof Schridde feiern. Das Programm hat Ortsbrandmeister André Judel in der Jahresversammlung kurz umrissen. Für Freitagabend ist ein Kommers geplant. Für Sonnabend bereitet die Ortsfeuerwehr einen Wettkampf nach den Heimberg-Fuchs-Richtlinien vor. Für Jugendfeuerwehren soll es ebenfalls einen Wettkampf geben. Zu dem Fest am Sonnabendabend sind alle Dorfbewohner eingeladen.

Judel beförderte in der Versammlung den stellvertretenden Gerätewart Lars Miehe zum Ersten Hauptfeuerwehrmann und Jonas Höppner zum Oberfeuerwehrmann. Den Quereinsteiger Julien Denzin ernannte er zum Feuerwehrmann. Außerdem ehrte Judel Otto Brandes für 50-jährige Mitgliedschaft.

Im vorigen Jahr rückte die Ortsfeuerwehr, die 34 Aktive in ihren Reihen hat, zu 35 Einsätzen und zwei Übungen aus. Sie löschte zehn Brände. Der größte war im Juli. Damals stand ein sieben Hektar großes Braugerstenfeld in Flammen. Das Feuer drohte, auf ein Waldstück überzugreifen. 14-mal wurde die Ortsfeuerwehr gerufen, um Tiere zu retten. Für die Tierrettung sind innerhalb der Gemeindefeuerwehr die Katenser zuständig. Außerdem standen in der Einsatzstatistik des Vorjahres elf technische Hilfeleistungen. Laut Judel leisteten die Katenser 1585 Dienststunden.

Der stellvertretende Ortsbürgermeister Olaf Reese lobte in seinem Grußwort die Jugendfeuerwehr dafür, dass diese im Frühjahr auf den Verkehrsinseln Blumenzwiebeln gepflanzt hat.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Untreue klagt die Staatsanwaltschaft einen ehemaligen Schatzmeister der Hänigser DLRG-Ortsgruppe an. Der Prozess ist für den 6. März vor dem Schöffengericht des Burgdorfer Amtsgericht angesetzt.

18.02.2019

Lieber heute als morgen will die gemeinnützige Jugendhilfeeinrichtung Domiziel aus Dedenhausen bauen. Doch im Uetzer Ratsausschuss für Planung hat es Kritik an dem Vorhaben gegeben.

21.02.2019

Dank des Frühlingswetters haben Landwirte rund um Uetze bereits die ersten Felder mit vorgekeimten Kartoffeln bestellt. Der ungewöhnlich frühe Pflanztermin ist allerdings mit Risiken behaftet.

17.02.2019