Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Telefonzelle wandelt sich zu Bücherschrank
Region Uetze Nachrichten Telefonzelle wandelt sich zu Bücherschrank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.11.2018
Ralf Hoyer und Angelika Welge freuen sich über den künftigen Bücherschrank. Quelle: Antje Bismark
Katensen

 Ein Stück Großbritannien steht seit Freitagnachmittag in Katensen: eine ausgediente rote Telefonzelle, die in Zukunft den Anwohner als Bücherschrank dienen soll. Mehr als 30 Jahre gehörte das markante rote Häuschen zum Maritim-Hotel am Friedrichswall: „Dort wartete der Portier auf ankommende Gäste“, sagt der Katenser Ralf Hoyer, der die Telefonzelle als Leihbücherei auserkor, den Transport und das Aufstellen des 700 Kilogramm schweren mobilen Gebäudes organisierte.

Mit dem Ende des Hotelbetriebs im Jahr 2016 hatte auch die besondere Portiersloge ausgedient. „Seitdem habe ich versucht, die Telefonzelle zu bekommen“, sagt Hoyer, während er mit Angelika Welge aus dem Ortsrat das gute Stück an seinem neuen Platz auf dem Hof Gebhardi begutachtet. Doch zunächst war das Bemühen vergebens, erst zu Beginn dieses Jahres konnte er Kontakt zum Eigentümer aufnehmen und das Unternehmen aus Berlin überzeugen, ihm den künftigen offenen Bücherschrank kostenlos zu überlassen. „Lediglich Abbau und Säuberung des Standortes musste ich übernehmen“, sagt der Katenser. Am Freitag dann rückte eine Transportfirma an, deren Mitarbeiter die Telefonzelle erst auf die Seite legen mussten, um sie auf das Fahrzeug hieven zu können.

„Für Katensen ist das etwas ganz Besonderes“, sind sich Hoyer und Welge einig, denn „hier gibt es ja sonst nicht mehr viel“, sagt die Kommunalpolitikerin. Mit ihren Ortsratskollegen und anderen Freiwilligen wird sie in den nächsten Wochen und Monaten das Häuschen sanieren, um Regale ergänzen und den Lesestoff sortieren. „Wir haben noch einige Bücher aus dem alten Bücherschrank, die kommen als erstes rein“, kündigt Welge an – während Hoyer plant, nach der Fertigstellung einen Brief samt Fotos zum britischen Königshaus zu schicken.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Defizit von 7,2 Millionen Euro rechnet die Gemeinde Uetze für ihren ersten Doppelhaushalt, über den der Rat am Donnerstag beraten hat. Investieren will sie in 2019/2020 trotzdem kräftig.

09.11.2018

„Retrospektive“ heißt die Ausstellung, die der Künstler Karl-Heinz Bethmann in einem Atelier in Schwüblingsen zeigt. Zu sehen sind Exponate aus allen seinen Schaffensperioden.

09.11.2018

Rettungskräfte haben am Donnerstag einen 22-Jährigen verletzt ins Krankenhaus bringen müssen, der auf der B 214 zwischen Ohof und Kreuzkrug mit seinem Ford gegen einen Baum geprallt war.

09.11.2018