Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Karl-Heinz Bethmann eröffnet Ausstellung
Region Uetze Nachrichten Karl-Heinz Bethmann eröffnet Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 09.11.2018
Karl-Heinz Bethmann zeigt diese Bronzeskulptur in seiner Ausstellung „Retrospektive“. Quelle: Privat
Schwüblingsen

Für seine Ausstellung, die der Künstler Karl-Heinz Bethmann ab Sonntag, 11. November, in seinem Atelier in Schwüblingsen zeigt, hat er den Titel „Retrospektive“ gewählt. Er zeigt Exponate aus allen seinen Schaffensperioden seit Ende seines Bildhauerstudiums in Hannover vor 34 Jahren. Zu sehen sein werden zum Beispiel Skulpturen, die er in traditioneller Bronzegießechnik hergestellt hat, Arbeiten auf Büttenpapier, Lithografien, Mischtechniken auf Leinwand und Aktzeichnungen. Bethmann hat sich mit seinen Arbeiten national und international einen Namen gemacht. Arbeiten von ihm bereichern öffentliche und nationale Kunstsammlungen. Der Künstler eröffnet die Ausstellung „Retrospektive“ in seinem Atelier, Arpker Straße 2, am Sonntag, 11. November, um 15 Uhr. Sie wird sie dort bis zum 3. Mai 2019 zeigen. Kunstliebhaber können nach der Eröffnung telefonisch unter (05175) 932370 und (0176) 78236401 Besuchstermine vereinbaren.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rettungskräfte haben am Donnerstag einen 22-Jährigen verletzt ins Krankenhaus bringen müssen, der auf der B 214 zwischen Ohof und Kreuzkrug mit seinem Ford gegen einen Baum geprallt war.

09.11.2018

Die untere Straßenverkehrsbehörde lehnt die Forderung des Katenser Ortsrats ab, die Tempo-30 Zone vor dem Katenser Kindergarten zu verlängern.

08.11.2018

Die Ergebnisse der neuen Grundwasseruntersuchungen in Dollbergen liegen jetzt vor. Es bestehe keine unmittelbare Gefahr für die Einwohner, sagt die Regionsverwaltung.

08.11.2018