Navigation:
Wenn Sebastian Lüters (von links), Tobias Peltzer und Anne Stupecky zu einem Nightride starten, sind für sie Helm und gutes Licht Pflicht.

Wenn Sebastian Lüters (von links), Tobias Peltzer und Anne Stupecky zu einem Nightride starten, sind für sie Helm und gutes Licht Pflicht.
© Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze

Bergradler planen Übungsgelände für Mountainbiker

Der neue Montainbikeverein Bergradler Uetze hat schon 31 Mitglieder. Für diese will er im nächsten Jahr eine Übungsstrecke mit Hindernissen auf einem Privatgrundstück anlegen. 

Uetze.  „Mountainbiken macht so viel Spaß, dass man gar nicht merkt, dass man Sport treibt. Es ist eine Mischung aus Draußensein und Abenteuer“, schwärmt die Uetzerin Anne Stupecky. Im September haben sie und sieben weitere begeisterte Montainbikefahrer den Verein Bergradler Uetze gegründet. Mit mehreren mache der Sport noch mehr Spaß, sagt der Vereinsvorsitzende Tobias Peltzer.

Inzwischen zählt der Klub 31 Mitglieder, steht im Vereinsregister und ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Die Mitglieder haben an Wochenenden schon die ersten Touren durch die Uetzer Feldmark gemacht und sind während der Woche mehrmals abends zu sogenannten Nightrides gestartet. „Bei den Nightrides sind Helm und Licht Pflicht“, betont Peltzer. Die Strecken führten abseits des Autoverkehrs über unbefestigte Wege, ergänzt sein Stellvertreter Sebastian Lüters.

Für das nächste Frühjahr planen die Bergradler, einen Übungsparcours anzulegen. Nach Peltzers Worten haben die Mountainbiker die mündliche Zusage, ein Privatgrundstück als Vereinsgelände nutzen zu können. „Es gilt nur noch, den Vertrag aufzusetzen“, berichtet er. Auf dem Grundstück wollen die Mountainbiker für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen rund 600 Meter langen Rundkurs mit Hindernissen, einer Buckelpiste und Brücken aus Holz anlegen. “Dafür brauchen wir Holz. Wenn jemand zum Beispiel Paletten übrig hat, sind wir dankbare Abnehmer“, sagt Peltzer. 

Kinder sollen dort den sicheren Umgang mit dem Rad lernen. Übungsleiter werden sie an das Fahren im Gelände heranführen. Peltzer hat bereits eine Trainerlizenz. Zwei oder drei weitere Mitglieder sollen ebenfalls den Übungsleiterschein erwerben. Für den Vereinsnachwuchs sind zwei Trainingsgruppen geplant – eine für die Sechs- bis Zwölfjährigen und eine für die Zwölf- bis 18-Jährigen.

„Für Kinder und Jugendliche wollen wir im nächsten Jahr auch Schrauberworkshops  anbieten“, kündigt Lüters an, der alle seine Räder selbst zusammengebaut hat. Auch Erwachsene könnten sich während der Lehrgänge Fahrradmechanikerkenntnisse aneignen. Für seine erwachsenen Mitglieder will der Verein Touren durch den Harz und den Deister organisieren. Außerdem wollen sich die Bergradler beim Zwiebelfest einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. „Das hängt davon ab, wie sich die Mitglieder einbringen. Wir wollen ein Mitmachverein sein“, sagt Peltzer.

Der Montainbikeverein ist per E-Mail unter info@bergradler-uetze.de erreichbar.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller


Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.