Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lena Brüggemann ist Altmerdingsens Königin
Region Uetze Nachrichten Lena Brüggemann ist Altmerdingsens Königin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 30.05.2018
Schützenkönigin Lena Brüggemann und ihr Lebensgefährte Frederic Prause werden standesgemäß im Cabrio gefahren. Quelle: Sandra Köhler
Altmerdingsen

In Altmerdingsen regieren die Frauen: Sämtliche Majestäten, die Ortsbürgermeister Reinhardt Degotschin am Freitag beim Kommers des Schützenverein proklamierte, sind diesmal weiblich.

Ganz besonders freut sich Schützenchefin Sandra Warmbold über den Erfolg von Lena Brüggemann. Die war als eine von einem halben Dutzend Frauen aus Krätze erst vergangenes Jahr dem Schützenverein beigetreten – und konnte sich nun promt durchsetzen. Auch gegen harte Konkurrenz in Form ihres Lebensgefährten Frederic Prause. Der amtierende Jugendleiter ist seit früher Jugend im Verein, war bereits viermal Jugendkönig, im Jahr 2014 Altmerdingser Schützenkönig und sogar Kreiskönig.

Die Altmerdingser Majestäten: Herrenbester Frederic Prause (von links), Lichtpunktkönigin Johanna Ida Fricke, Jugendkönigin Thea Overmann, Kinderkönigin Leni Zamzow und Schützenkönigin Lena Brüggemann. Quelle: Sandra Köhler

„Wir wollten es beide schaffen. Aber ich habe mich ganz fürchterlich für Lena gefreut, dass sie es geschafft hat“, sagte Prause, für den es immerhin zum Herrenbesten langte. Beim Umzug zum Scheibenanbringen am Sonnabend krönte – unüblich für Altmerdingsen – ein Diadem das königliche Haupt Brüggemanns. „Das gehört meiner Oma. Die hat es bei ihrer Silberhochzeit getragen“, sagte Prause. An deren Wohnhaus in Katensen – dem Elternhaus des in Burgdorf wohnhaften Prause –wurde dann auch die Königsscheibe angebracht. Auch die restlichen Majestäten, Lichtpunktkönigin Johanna Ida Fricke , Kinderkönigin Leni Zamzow und Jugendkönigin Thea Overmann haben bereits Amtserfahrung.

Mit der Jugendabteilung der Schützen und dem Stammtisch hatten gleich zwei der im Umzug marschierenden Gruppen die Fußballweltmeisterschaft als Anlass für ihre Kostümierung gewählt.

Die Fußball-WM stand Pate für die Kostümierung beim Schützenumzug in Altmerdingsen. Quelle: Sandra Köhler

Auf Jacken verzichteten die Schützen der Hitze wegen. „Wir wollen vor allem Spaß haben“, gab Schützenchefin Warmbold das Motto aus. Den hatten die Altmerdingser trotz einiger Schwierigkeiten schon im Vorfeld: „Wir mussten auf die Schnelle jemanden für das Essen finden, da Fleischer Lindemann zugemacht hat. Den Spielmannszug aus Riedel haben wir auch erst sehr spät bekommen. Mein Laptop mit allen Listen war defekt. Und unser Oberst ist auch noch krank geworden“, zählte sie auf. Der Stimmung bei der Proklamation tat das keinen Abbruch: „Es war so gut und mit 300 Gästen so voll wie lange nicht“, sagte Warmbold. Nur einer fehlte und war auch nicht zu ersetzen.

Der Ehrenvorsitzende Karl-Heinz Frickmann, der Anfang Mai mit 91 Jahren starb. Er hatte den Verein im Jahr 1976 mit 52 Dorfbewohnern gegründet. Er wurde 1994 nach 18 Jahren als Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden und zum Ehrenmitglied des Kreisschützenverbands ernannt. „Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten und ihn und seine Arbeit für den Verein nicht vergessen", versprach Warmbold.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Landesdenkmalamt hat ein Auge geworfen auf den in Obershagen geplanten Kirchenumbau zum Dorfzentrum und Nachbesserungen gefordert. Die Landeskirche will die Planung nun überarbeiten.

28.05.2018

Das Innenministerium akzeptiert die Nachbesserung des Uetzer Konsolidierungskonzepts, sodass es jetzt auch der Rest der Bedarfszuweisung für 2017 auszahlt.

28.05.2018

Wathlinger Oberschule statt Uetzer IGS – diese Entscheidung haben Hänigser Eltern getroffen. Im August werden 23 Fünftklässler im Nachbarkreis zur Schule gehen.

28.05.2018