Navigation:
Der Spielplatz an der Gustav-Hennigs-Straße in Dollbergen wird kaum genutzt.

Der Spielplatz an der Gustav-Hennigs-Straße in Dollbergen wird kaum genutzt.
© Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze

Gemeinde soll Spielplatz in Dollbergen aufgeben

Mit der Aufgabe eines Spielplatzes in Dollbergen und der Verkleinerung eines zweiten Platzes in Hänigsen will die Kommune Unterhaltungskosten sparen.

Dollbergen/Hänigsen. Die Gemeinde soll den Rotstift bei den Kinderspielplätzen ansetzen. Im Haushaltssicherungskonzept, das eine interfraktionelle Arbeitsgruppe des Rates erarbeitet hat, ist vorgesehen, die wenig genutzte Spielfläche an der Gustav-Hennigs-Straße in Dollbergen aufzugeben und das Grundstück als Bauplatz zu verkaufen. So könnte die Gemeinde jährlich Unterhaltungskosten von 2700 Euro sparen und eine einmalige Einnahme von rund 100.000 Euro beim Grundstücksverkauf erzielen.

SPD-Ratsherr Rainer Hennig plädierte in der Sitzung des Ratsausschusses für Finanzen am Donnerstag erfolgreich dafür, vor der Spielplatzaufgabe den Ortsrat zu hören. Hennig wies auf die zentrale Lage des Platzes hin. Bürgermeister Werner Backeberg (SPD) signalisierte, dass man auch mit der Schließung einer anderen Spielfläche in Dollbergen den Haushalt entlasten könne.

Außerdem ist geplant, die Spielplatzfläche  Am Mühlenacker in Hänigsen um die Hälfte zu verkleinern. Dann fallen 1100 Euro weniger Unterhaltungskosten im Jahr an. Für den Grundstücksverkauf erwartet die Verwaltung eine Einnahme von rund 83.000 Euro. dt

Von Friedrich-Wilhelm Schiller


Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.