Navigation:
Dieses Foto ist während des Windfestes entstanden, mit dem Windstrom die Eröffnung des Windparks Uetze Nord gefeiert hat.

Dieses Foto ist während des Windfestes entstanden, mit dem Windstrom die Eröffnung des Windparks Uetze Nord gefeiert hat.
© Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze

Uetzer Jugendliche profitieren vom Windfest

Firma Windstrom spendet 2000 Euro für die  Freizeit, die das Team Jugend der Gemeinde Uetze in Schweden plant. 

Uetze.  2000 Euro hat die Edemissser Firma Windstrom der Gemeinde Uetze gespendet. Das Team Jugend der Gemeinde Uetze kann das Geld gut gebauchen. Sie will damit einen Teil der Kosten einer Ferienfreizeit für 13- bis 18-Jährige in Schweden decken. 

Derzeit plant das Team Jugend noch Einzelheiten der etwa vierzehntägigen Freizeit zu Beginn der Sommerferien in Schweden. 16 Jugendliche und zwei Betreuer aus Uetze sollen mit zwölf Schweden in einem Ferienhaus in Smaland wohnen und sich während des Aufenthaltes selbst versorgen. Während der Zeit werden sie einen Film drehen. „Zwei Filmemacher, die Fluchterfahrung haben, werden uns ehrenamtlich begleiten“, kündigt Gemeindejugendpfleger Holger Kleinfeld an. Den Inhalt des Films bestimmten die Jugendlichen. „Wir haben schon ein paar Anmeldungen, obwohl die Teilnehmer noch nicht wissen, wie teuer es für sie wird“, berichtet Kleinfeld. „Wir wollen die Kosten so gestalten, dass auch Kinder aus einkommensschwachen Familien mitfahren können“, sagt Kleinfeld.

Die Idee des Filmprojekts ist Anfang Oktober während des Treffens im schwedischen Gnosjö im Rahmen des internationalen Leader-Projekts „Time for inter-action“ entstanden. Dort haben sich Vertreter der Leader-Regionen Vestra Smaland (Schweden), Oststeirisches Kernland (Österreich) und Aller-Fuhse-Aue, zu der Uetze gehört, getroffen, um sich über die Flüchtlingsbereuung auszutauschen. Ursprünglich sollten auch junge  Österreicher bei dem Filmprojekt mitmachen. Aber in Österreich seien die Ferien zu einer anderen Zeit, sagt Kleinfeld.

Die Spende, die das Team Jugend erhalten hat, stammt aus den Einnahmen, die Windstrom während des Windfestes im August beim Verkauf von Speisen- und Getränken erzielt hat. Windstrom hat damals die Eröffnung des neuen Windparks Uetze Nord gefeiert. Das Unternehmen will auch die Gemeinde Bröckel, die nördlich des Windparks liegt, mit einer Spende bedenken. Laut Windstromgesellschafter Ralf Schmidt bekamen außerdem die Vereine, die das Programm des Festes mitgestaltet haben, kleine Beträge.

Windstrom-Gesellschafter Ralf Schmidt (Zweiter von rechts) überreicht im Uetzer Rathaus  Holger Kleinfeld (von links) und Julia Sürig aus dem

Windstrom-Gesellschafter Ralf Schmidt (Zweiter von rechts) überreicht im Uetzer Rathaus  Holger Kleinfeld (von links) und Julia Sürig aus dem Team Jugend sowie Bürgermeister Werner Backeberg die Spende.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Von Friedrich-Wilhelm Schiller


Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.