Navigation:
Das Hänigser Freibad erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit.

Das Hänigser Freibad erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit.
© Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze

Umsatzerlöse liegen über dem Schnitt der Vorjahre

otz einer gegenüber 2016 niedrigeren Besucherzahl zieht Rainer Lindenberg, Vorstandssprecher der Hänigser Freibadgenossenschaft, ein positives Fazit der zurückliegenden Saison.

Hänigsen.  Trotz einer gegenüber 2016 niedrigeren Besucherzahl zieht Rainer Lindenberg, Vorstandssprecher der Hänigser Freibadgenossenschaft, ein positives Fazit der zurückliegenden Saison. „Die außerordentlich gute Entwicklung  seit der Übernahme des Bades durch die Genossenschaft setzte sich auch in dieser Saison fort“, sagt Lindenberg. So lagen die Umsatzerlöse mit fast 102.000 Euro deutlich  über dem Schnitt der Jahre 2012 bis 2016. Für diese Jahre lag der Durchschnittswert bei rund 88.000 Euro.

Im Jahr 2016 hatte die Genossenschaft mit annährend 120.000 Euro ihren bisherigen Umsatzrekord erzielt. Allerdings begünstigten mehrere Sondereffekte im vorigen Jahr das Rekordergebnis. 2016 bekam die Genossenschaft für ihr Bad den Public Value Award verliehen. Bei diesem Wettbewerb hatte die Jury den Nutzen des Bades für die Allgemeinheit bewertet. 2016 wurde die Badeanstalt außerdem 60 Jahre alt. Und die DLRG-Ortsgruppe feierte ebenfalls ihr 60-jähiges Bestehen. Zudem nahm die Genossenschaft im vorigen Jahr ihren neu gestalteten Nichtschwimmerbereich in Betrieb.

Wegen der Sondereffekte verzeichnete die Genossenschaft 2016 mit 56.000 Gästen auch die höchste Besucherzahl seit der Übernahme der Bades. 2017 waren es witterungsbedingt nur 43.000 Besucher. Das sind sogar 6,3 Prozent weniger als der Fünfjahresdurchschnitt, der durch das Rekordjahr 2016 begünstigt wurde.

2017 erwiesen sich laut Lindenberg wieder Veranstaltungen wie das Frühstück zur Saisoneröffnung, der Kaffeegarten, das Open Air, der Freiluftgottesdienst und das Schweinetrogrennen als Publikumsmagneten. „Selbst wenn es wie beim Schweinetrogrennen mal ein paar Tropfen von obengab, tat das der Stimmung unter den Teilnehmern und den Zuschauern keinen Abbruch“, berichtet der Vorstandssprecher.

„Alles in allem war 2017 für das Hänigser Freibad wieder ein erfreuliches Jahr“, zieht Lindenberg Bilanz. Denn bei einigen anderen Schwimmbädern habe die geringe Zahl an Sonnentagen zu erheblichen wirtschaftlichen Einbrüchen geführt.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller


Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.