Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mountainbiker fühlen sich ungerecht behandelt
Region Uetze Nachrichten Mountainbiker fühlen sich ungerecht behandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.12.2017
Nicht nur im Deister hat der Mountainbikesport Anhänger. Auch in Uetze hat sich ein Mountainbikeverein gegründet. Quelle: Archiv
Anzeige
Uetze

 Der neue Mountainbikeverein Bergradler Uetze soll keine Sportförderung von der Gemeinde erhalten. Nach den Worten des Vereinsvorsitzenden Tobias Peltzer haben die Mitglieder die Empfehlung des Ratsausschusses für Schule, Sport und Kultur „mit großer Verwunderung“ zur Kenntnis genommen, den Zuschussantrag der Mountainbiker abzulehnen. Verwunderung habe vor allem der Hinweis auf die Förderrichtlinien hervorgerufen, dass es aus dem Budget für die allgemeine Sportförderung nur Geld für Sportklubs mit lizenzierten Übungsleiter gibt.

„Es gibt in unserem Verein sehr wohl einen lizenzierten Übungsleiter. Ich selbst bin Inhaber des Übungsscheins des Niedersächsischen Sportbunds“, stellt Peltzer klar. Der Verein habe sich bei der Verwaltung nach einer finanziellen Unterstützung erkundigt. Die Antwort sei gewesen, dass der Verein einen Antrag stellen könne und darin zwei Projekte nennen solle. Genau das habe der Vorstand gemacht, betont Peltzer. Daher ist nach seiner Ansicht der Verweis auf die Sportförderrichtlinien als Begründung für die Ablehnung unredlich. Hätten die Politiker nur auf die Finanzlage der Gemeinde verwiesen, hätte das der Verein akzeptiert.

Der Verein will in einem Waldstück einen fest installierten Übungsparcours einrichten und ab dem Frühjahr ein regelmäßiges Training für Kinder anbieten. Für beide Projekte hatte er je 350 Euro beantragt.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Weihnachtsturnen des VfL Uetze begeistern insbesondere die Wettkampfmannschaften der Turnsparte das Publikum. Erstmals ist auch eine Gruppe des TSV Dollbergen dabei.

06.12.2017

Uetzer Kommunalpolitiker sind gegen die von Regiobus geplanten Streichungen im Busfahrplan. Sie fordern sogar eine zusätzliche Fahrt zum Bahnhof in Arpke.

04.12.2017

Der Obershagener Hans-Adolf Staas hat die annähernd 100 Jahre alten Kirchenkrippe zu neuem Leben erweckt. Jetzt steht sie –rechtzeitig zum ersten Advent – frisch restauriert in der St.-Petri-Kirche.

04.12.2017
Anzeige