Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wettkampfgruppen brennen Turnfeuerwerk ab
Region Uetze Nachrichten Wettkampfgruppen brennen Turnfeuerwerk ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 03.12.2017
Die Großen zeigen eine Wettkampfübung aus der Saison 2016/17. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

 Gleich zwei Premieren haben die mehr als 200 Zuschauer beim dritten Weihnachtsturnen der Turnsparte des VfL Uetze am Freitagabend miterlebt. Erstmals führten die sieben bis zehn Jahre alten Flips, die jüngste Wettkampfgruppe der Turnabteilung, und die Großen, die älteste Wettkampfmannschaft mit 15- bis 19-jährigen Turnerinnen, gemeinsam ihre Turnkünste vor.

Außerdem war zum ersten Mal eine Turngruppe des benachbarten TSV Dollbergen dabei. „Wir haben sie eingeladen, weil drei Übungsleiterinnen von uns sie seit August trainieren“, erläuterte Dorothea Grundstedt, Spartenleiterin des VfL.

Die Flips und die Großen hatten zum  Song „Firework“ eine Choreografie einstudiert, mit der sie das mehr als einstündige Programm eröffneten. Der Titel (auf Deutsch Feuerwerk) passte auch zu den anderen Darbietungen der  Wettkampfturnerinnen, die immer wieder mit  Flickflacks und anderen akrobatischen Übungen den Beifall des Publikums herausforderten. Die Flips, die Großen und die  zwölf bis 15 Jahre alten Tiptoes, das dritte Wettkampfteam der Sparte, traten mehrfach auf und zeigten sowohl Wettkampfübungen als auch Beiträge, die sie eigens für die Show trainiert hatten.

Das  Weihnachtsturnen soll nicht nur den Leistungsturnerinnen Gelegenheit geben, ihr Talent vor Angehörigen zu zeigen. So balancierten ein bis drei Jahre alte Jungen und Mädchen an der Hand ihrer Mutter oder ihres Vaters über einen Balken und rutschten eine glatte Turnmatte herunter, die über einen Barren gelegt worden war. Das Eltern-Kind-Turnen ist das Angebot der Sparte für die Kleinsten. Außerdem gaben Kinder ab drei, sechs und neun Jahren den Zuschauern einen Einblick in ihre Übungsstunden.

Während der Pause überraschten die Firma Rummler & Teichert und das Gym-Fitnessstudio den Turnnachwuchs des VfL. Sie überreichten ein Airtrack. Die 15 Meter lange, 2,80 Meter breite und 30 Zentimeter hohe aufblasbare Turnmatte verbessert laut der Trainerin Lara Dahlgrün die Trainingsbedingungen enorm.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Uetzer Kommunalpolitiker sind gegen die von Regiobus geplanten Streichungen im Busfahrplan. Sie fordern sogar eine zusätzliche Fahrt zum Bahnhof in Arpke.

01.12.2017

Der Obershagener Hans-Adolf Staas hat die annähernd 100 Jahre alten Kirchenkrippe zu neuem Leben erweckt. Jetzt steht sie –rechtzeitig zum ersten Advent – frisch restauriert in der St.-Petri-Kirche.

01.12.2017

Der Uetzer Ratsausschuss für Schule, Sport und Kultur hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, das Entgelt für die Nutzung der gemeindeeigenen Sporthallen um 25 Prozent zu erhöhen.

30.11.2017