Navigation:
Bislang hat die Firma nur mit dem Bau der Bungalows begonnen. Die beiden direkt an der Schmiedestraße haben Dach und Fenster. Bei den zwei dahinter stehen erst die Wände. Der Bungalow auf der linken Seite sollte Ende November bezugsfertig sein.

Die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Martenshof an der Schmiedestraße sind im Verzug. Eine Familie wollte bereits Ende November  in ihr neues Haus eingezogen sein. Doch daraus wird vorerst nichts.

Schüler der Klasse 5.1 nehmen Elektrogeräte aus dem Koffer, in dem Gegenstände sind, die 2006 gebräuchlich waren.

Der Stromverbrauch steigt trotz energieeffizienter Elektrogeräte. Woran das liegt und wie der Energiebedarf zum Schutz des Klimas zu verringern ist, war Thema in der Aurelia-Wald-Gesamtschule.

Das Sportheim am Hänigser Stadion ist dringend sanierungsbedürftig.

Die Gemeindeverwaltung prüft vier Alternativen zur Sanierung des Hänigser Sportheims. Deshalb hat der Ratsausschuss für Finanzen empfohlen, die Sanierungskosten aus dem Etatentwurf 2018 zu streichen. 

Dieses Foto zeigt Günther Jatzkowski beim Ziegenhüten im Kienmoor.

Als Kind hat der ehemalige Naturschutzbeauftragte Günther Jatzkowski im Kienmoor gespielt und so manches Abenteuer erlebt. Seine aufgezeichneten Erinnerungen bewahrt die Hänigser Heimatstube auf.

Den fast 100 Meter hohen Wathlinger Kaliberg sieht man von der Kreisstraße Hänigsen-Altmerdingsen aus.

Der Rat soll im Haushalt Geld für einen Rechtsbeistand einplanen, der das Genehmigungsverfahren für die Abdeckung des Wathlinger Kalibergs, das die Region Jahrzehnte belasten wird, begleitet. 

Ein Rettungshubschrauber bringt den verletzten Fahrer in ein Krankenhaus.

Der 38-jährige Fahrer eines Kleinlastwagens ist am Sonnabendmittag bei einem Unfall im Uetzer Gemeindegebiet so schwer verletzt worden, dass der Rettungshubschrauber alarmiert wurde.

Mehr als 90 Gäste kann der Vorsitzende des Bergmannsvereins Henning Meyer in diesem Jahr in der Gaststätte Sandkrug begrüßen.

Die Barbarafeier gehört zu den Höhepunkten im Vereinsleben des Bergmannsvereins Riedel-Hänigsen. Diese Tradition ist im Ort noch sehr präsent, denn das Kalibergwerk war bis 1996 größter Arbeitgeber.

Verbraucher in Uetze sparen ab 1. Januar drei Cent pro Kubikmeter Trinkwasser.

Der Wasserverband Peine hat für die Uetzer ein Weihnachtsgeschenk: Er senkt die Preise für Trinkwasser und für die Entsorgung des Regenwassers.

Die Grundsteuer B wird für bebaute Grundstücke erhoben. Für 2018 rechnet die Gemeindeverwaltung mit Einnahmen von 3,5 Millionen Euro.

Im Rat dürfte eine Mehrheit für die Erhöhung der Grundsteuern um 15 Prozentpunkte sicher sein. Denn im Finanzausschuss stimmte nur Ulf-Hendrik Schrader dagegen, die Hauseigentümer zur Kasse zu bitten.

Der Spielplatz an der Gustav-Hennigs-Straße in Dollbergen wird kaum genutzt.

Mit der Aufgabe eines Spielplatzes in Dollbergen und der Verkleinerung eines zweiten Platzes in Hänigsen will die Kommune Unterhaltungskosten sparen.

Die Polizei in Uetze hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zu einem freilaufenden Hund, der in Hänigsen einen Unfall verursacht hat.

Die Polizei sucht einen Hund, der am Mittwochmittag auf der Alten Bahnhofstraße in Hänigsen einen Unfall verursacht hat. Dabei wurde das Tier vermutlich verletzt, allerdings lief es davon.

Der Asphalt des Feldwegs in Verlängerung der Straße zum Feuermoor ist aufgeschnitten worden, um dort ein Stromkabel verlegen zu können.

Der frühere Bürgermeister Michael Stolze ist sauer auf die Uetzer Verwaltung. Diese hätte nach seiner Meinung verhindern müssen, dass beim Verlegen eines Kabels ein Feldweg aufgerissen wird.

1 2 3 4 ... 202
Anzeige

Uetze ist ...

  • ... eine Gemeinde zwischen Hannover, Peine und Celle mit 20.000 Einwohnern.
  • ... gelegen an den Flüssen Fuhse und Erse.
  • ... eines der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Nicht umsonst feiert man hier jährlich das Zwiebelfest.
  • ... Standort gleich für zwei Freibäder und für den Erse-Park.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Uetze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.