Navigation:
"Ebbe" heißt das Kinderstück, das das Theater Metronom am Sonntag im JohnnyB. aufführt.

Es ist Herbst und damit Zeit für das Sonntagstheater im Jugend- und Kulturhaus an der Sorgenser Straße. Der Vorhang hebt sich am 19. November um 15.30 Uhr für das Stück „Ebbe“.

Vereinsvorsitzender Stefan Jungeblut steht im Bootshaus des WSV Altwarmbüchen. Mit einem Außenanbau will der Wassersportverein die Lagerung der Ruderboote verbessern.

Der Wassersportverein Altwarmbüchen (WSV) geht einige Projekte an. Für Bootshauserweiterung, modernisierte Schließanlage und erneuerte Sanitärräume hofft der WSV auf Fördergeld des Regionssportbunds.

Annette Behnken lädt alle Interessierten zur "Zeit des Meisters" in die Klosterkirche ein.

Beten bei Kerzenschein: In der Klosterkirche wird die „Zeit des Meisters“ eingeläutet. Am Wochenende, 25. und 26. November, können Besucher in ruhiger Atmosphäre ihre Gedanken aufschreiben. 

Dem künftigen Stadbrandmeister Martin Ohlenforf (Mitte) sollen Sven Möllmann (links) und Ralph Nellesen als Stellvertreter zur Seite stehen.

Stadtbrandmeister Volker Kentrat gibt seinen Posten außerplanmäßig zum Jahresende auf. Als Nachfolger wählten die Ortsbrandmeister einstimmig den Luther Martin Ohlendorf. Der Rat muss die Wahl noch bestätigen.

Michael Pinto und Karsten Luschnat von der Dachdeckerei Schrader aus Arpke tragend das zu groß und schwer gewordene Storchennest auf dem Schornsstein des Behrenshofes in Immensen ab

Wenn Störche zu fleißig Architekt spielen,  müssen Menschen auch mal eingreifen. So geschehen in Immensen. Das Storchennest wurde abgetragen und soll erneuert werden.

Seit 23 Jahren befindet sich direkt vor dem Feuerwehrgerätehaus in Holtensen eine Bushaltestelle.

Ein Ausfall der Einsatzbereitschaft der Ortsfeuerwehr wäre für viele Holtenser katastrophal. Damit dies nicht eintritt, hat sich der Rat für eine Alternative zur Bushaltestelle vor der Feuerwehr ausgesprochen. Diese sieht eine Verlängerung der Linie 510 und zusätzliche Haltestellen vor.

Sie setzen sich für Bokeloh ein - und für einen Dorfladen, wenn die Mitbürger es wünschen: Marion Nowak (von links) Matthias Waterstradt, Johannes Schmunkamp, Karl Peter Heilmayer, Walter Goslar, Christa Heilmayer, Georg Braunroth, Margot Stemme, Gabriele Rabsch und Renate Goslar mit Ole (fast 4).

Das DRK verteilt derzeit Fragebögen zum Thema Dorfladen und Wohnen im Alter an alle Haushalte in Bokeloh. Am Mittwoch, 29. November, 19 Uhr, folgt eine Informationsveranstaltung in der Grundschule.

Alles handgemacht: Valentina Etnaer mit einiger ihrer Puppen.

Sie fertigen Hüte, Seife, Babykleidung, Puppen, Geschirr und Taschen: Seelze hat ein erstaunliches Kreativ-Potenzial. In unserer Lokalserie „Handgemacht in Seelze“ stellen wir Menschen vor, die tatsächlich noch mit den Händen arbeiten. Heute: Puppennäherin Valentina Etnaer. 

So ungefähr könnte der neue Edeka-Markt aussehen.

Einstimmiges Votum im Fachausschuss: An der B3 in Arnum sollen ein Edeka-Markt sowie zwei Wohngebäude mit Sozialstation entstehen. Das Gremium befürwortet die entsprechenden Bebauungspläne.

Sollte die Grundschule Richtung Moorweg erweitert und so der Pausenhof geschont werden - oder braucht es die Fläche als Platz für Begegnungen der Dorfgemeinschaft?

Die Frage, ob die Grundschule Kleinburgwedel zum Moorweg hin oder auf dem Schulhof erweitert wird, bleibt auch nach einem Ortstermin von Ortsrat und Schulausschuss offen.

Die Kita am Hohnhorstweg besteht seit den achtziger Jahren

Die Stadt Lehrte will auf die große Nachfrage in der Kinderbetreuung durch mehr Geburten und neue Baugebiete eingehen. Sie will fünf neue Kindertagesstätten bauen.

Laatzen/Hemmingen/Pattensen
Die Leine-VHS, deren Hauptsitz im Alten Rathaus ist, hofft auf einen höheren kommunalen Zuschuss.

Die Politik muss in den nächsten Wochen über eine Erhöhung des Zuschusses für die Leine-Volkshochschule entscheiden. Am Montagabend berät der Wirtschaftsausschuss erstmals über das Thema. Der Zuschuss soll von 3,50 auf 4 Euro pro Einwohner steigen.

1 2 3 4 5 6 ... 6149
Anzeige