Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gasthof Schwägermann schließt nach der Wiesn
Region Springe Nachrichten Gasthof Schwägermann schließt nach der Wiesn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 28.09.2018
„Es muss jetzt irgendwann mal Schluss sein“: Stefan Schwägermann räumt ab 8. Oktober aus.
Bennigsen

Noch einmal holen die Bennigser Dirndl und Lederhose aus dem Kleiderschrank – um zum allerletzten Mal das Oktoberfest im Gasthof Schwägermann zu feiern. Nach der Wiesn gehen im Traditionslokal endgültig die Lichter aus. Bereits seit mehr als 20 Jahren strömen die Bennigser zur Wiesn – pro Jahr sind es rund 1000 Feierwütige, die es statt nach München in den Süllbergort zieht. „Verteilt über den Tag rechnen wir in diesem Jahr mit etwa 800 Besuchern", schätzt Gastronom Stefan Schwägermann.

Gebäude wird abgerissen

Sobald das letzte Bier über den Tresen gegangen und ausgetrunken ist, wird Schwägermann mit dem Ausräumen des Gasthofes beginnen. Wie berichtet, wird das Fachwerkgebäude abgerissen. Entstehen sollen dort mehrere Wohnhäuser.

Doch das Bauvorhaben verzögerte sich – und der Gasthof war länger geöffnet als ursprünglich geplant. Auch wenn jetzt immer noch kein Datum für den Abriss feststeht und die Ungewissheit groß sei: „Es muss jetzt irgendwann mal Schluss sein", sagt Schwägermann.

Nachdem die Bennigser von den Plänen erfahren hatten, hätten viele gedacht, der Gasthof sei bereits geschlossen. „Wir haben über die Woche verteilt vielleicht noch so 15 Gäste, das lohnt sich nicht mehr", so Schwägermann. Mit der endgültigen Schließung und der Abmeldung des Gewerbes würden zudem Kosten wegfallen, etwa für die Versicherung. „Erleichtert bin ich aber erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist.“

Große Ausräumaktion

Er sei in den vergangenen Wochen immer wieder angesprochen worden, wie schade die Schließung der Gaststätte für den Ort sei. „Aber es ist ja auch niemand hingegangen, das Ausgehverhalten hat sich nun einmal verändert, das ist schade." Wer sich ein Andenken sichern möchte oder einfach nur Geschirr, Fenster, Gardinen, Blumen und Möbel braucht, kann in den kommenden Tagen beim Gasthof bei der großen Ausräumaktion vorbeischauen. „Es muss alles weg. Ab Montag, 8. Oktober, beginnt der täglich geöffnete Flohmarkt", kündigt Schwägermann an. Leicht werde ihm die Schließung allerdings nicht fallen. „Eine kleine Träne im Auge ist dabei."

Das Oktoberfest bei Schwägermann beginnt um 11 Uhr, gefeiert wird open end. Für Musik sorgen ab 13 Uhr die Band Dick und Durstig und der Bennigser Musikverein. Am 2. Oktober findet noch eine Blutspende des DRK im Gasthof statt.

Von Saskia Helmbrecht