Navigation:
In Springe gibt es immer weniger Schüler

In Springe gibt es immer weniger Schüler.© ddp

Springe

Die Schülerzahlen sinken weiter

Das Springer Jugendamt hat gestern die vorläufigen Anmeldungen für die Schulen im Stadtgebiet bekannt gegeben. Sie sinken weiter. Gegen den Trend verzeichnen die beiden Grundschulen in der Springer Kernstadt aber mehr Schüler.

Die Zahl der Anmeldungen an den Grundschulen Hinter der Burg und Am Ebersberg spricht für sich: Dort werden 59 und 61 Erstklässler eingeschult. Deshalb können beide Schulen im Schuljahr 2008/2009 im Gegensatz zum Vorjahr wieder drei erste Klassen stellen. Das teilte gestern Bernd Ockenga vom Springer Schul-, Sport- und Jugendamt mit.

In Bennigsen, Eldagsen, Gestorf und Völksen hingegen werden deutlich weniger Jungen und Mädchen eingeschult. Die kleinste Schule in Altenhagen I verzeichnet exakt einen Schüler mehr. Dort wird ein klassenübergreifender Unterricht für die 41 Kinder erteilt. Nach der vierten Klasse streben immer noch die meisten Kinder das Gymnasium an: 187 Jungen und Mädchen aus Springe und Bad Münder wollen das Otto-Hahn-Gymnasium besuchen. Sie werden auf sechs Klassen aufgeteilt. 2007 begannen noch 199 Schüler ihre weitere Ausbildung im Gymnasium.

Positiv entwickeln sich die Schülerzahlen an der Heinrich-Göbel-Realschule. 106 vorläufige Anmeldungen für die fünfte Klasse sind bisher dort eingegangen. Das sind 15 Kinder mehr als im Vorjahr. Dadurch kann nach zwei Jahren Dreizügigkeit wieder eine vierte Klasse eingerichtet werden. Die Gerhart-Hauptmann-Schule steht mit nur 14 Anmeldungen noch schlechter als im Vorjahr da. 2007 hatten sich drei Elternpaare mehr entschlossen, ihre Kinder an der Hauptschule anzumelden.

Die endgültigen Schülerzahlen lägen aber erst nach Ferienende vor, sagte Ockenga. Positiv sei, dass die Absprache zwischen Eltern und Lehrern bei der Wahl der fortbildenden Schule besser funktioniere, als noch vor wenigen Jahren, sagte Ockenga. Insgesamt besuchen 3602 Schüler die allgemeinbildenden Schulen im Stadtgebiet.

von Brigitte Kieth


Anzeige

Springe ist ...

  • ... eine Stadt im Süden der Region Hannover mit 30.000 Einwohnern.
  • ... mit seiner Lage am Deister optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Ausflugstipps: Hier klicken!
  • ... profiliert als Bildungsstadt.
  • ... Heimat des Wisentgeheges und des Jagdschlosses.
  • ... 6x pro Woche Thema im Deister-Anzeiger, der als Heimatzeitung in Springe der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h