Navigation:
Straßenausbau in Springe - Fernwärme Hier wird demnächst gebaut: Auch die Harmsmühlenstraße wird im Rahmen des Fernwärme-Baus erneuert.

Die Installation eines Anschlusses für das Fernwärmenetz in Springe wird bis Ende Juni noch bezuschusst.

Blick auf das Polizeigebäude am Burghof.

Das Polizeikommissariat am Burghof soll umgebaut werden. Die Stadt als Vermieter will dafür 400.000 Euro investieren.

Vorwiegend aus Umweltschutzgründen sollen die Buslinien in Alvesrode erhalten bleiben.

In der Debatte um den Erhalt der Buslinien in Alvesrode kommt nun ein weiterer Aspekt hinzu: die Umweltfreundlichkeit des Nahverkehrs. Der Ortsrat plädierte mit diesem Argument für die Busverbindungen.

Detlef Breves transportiert die Holzstücke mit dem Forwarder auf den Parkplatz an der Landesstraße, wo sie gelagert werden.

Die Zeit läuft: Bis Freitag sollen die Fällarbeiten an der Straße durch den Saupark abgeschlossen sein.

Streit um die Zukunft der Notfallambulanz geht weiter.

Einst als Modellprojekt gefeiert, hat die Notfallambulanz im Krankenhaus-Gebäude heute keine Zukunft mehr. In der Debatte, wie es nun weiter gehen soll, wird indes der Ton schärfer.

Symbolbild.

Eine Woche nach einem Unfall in Springe ist ein 84 Jahre alter Mann seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Senior war am vergangenen Montag mit seinem Auto verunglückt und in einen Bach gestürzt.

Wie denken Lokalpolitiker über das Jamaika-Aus?

Die Jamaika-Sondierungen in Berlin sind gescheitert: So bewerten Springer Politiker den Abbruch der Sondierungsgespräche.

Die Grünen sammeln im Netz Unterschriften für eine Petition.

Der CDU-Fraktionschef Wilfred Nikolay spricht sich gegen die Online-Petition der Grünen aus: Eine Grundsteuer-Erhöhung mache Springe unattraktiv, kritisiert er.

Im Gespräch: Mahmut Ataman (von links), Bella Garcia, Martin Rietsch, Luan Krasniqi, Petra Joumaah und Flavio Stückemann.

Versteckter Rassismus, fremdenfeindliche Vorurteile, Ressentiments im Alltag: Prominente haben auf einer Podiumsdiskussion im Jugendzentrum „Kleinstadtdschungel“ über ihre ganz persönlichen Erlebnisse erzählt.

Am Amtsgericht Springe wurde der Fall eines 19-Jährigen verhandelt.

Ausgerechnet in der Entzugsklinik hatte ein 19-jähriger Springer betrunken randaliert und dabei Scheiben und Spiegel zerstört. Dafür musste er sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten.

Wer sich über Straßenausbaubeiträge aufregt, kann über eine Online-Petition seine Meinung kundtun.

Der Streit um die Straßenausbaubeiträge geht in die nächste Runde: Auf einer Website können nun Springer ihre Meinung zum Projekt kundtun.

Wie geht es weiter am Schulzentrum Nord? Die Stadt befürchtet noch höhere Kosten.

Die Kosten für den Umbau der des Schulzentrums Nord für die Integrierte Gesamtschule sind weiter gestiegen. Vor allem der Brandschutz macht den Beteiligten Sorgen.

1 2 3 4 5 6 7 ... 148
Anzeige

Springe ist ...

  • ... eine Stadt im Süden der Region Hannover mit 30.000 Einwohnern.
  • ... mit seiner Lage am Deister optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Ausflugstipps: Hier klicken!
  • ... profiliert als Bildungsstadt.
  • ... Heimat des Wisentgeheges und des Jagdschlosses.
  • ... 6x pro Woche Thema im Deister-Anzeiger, der als Heimatzeitung in Springe der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h