Navigation:
Wer hat wen wann informiert? Darüber sind sich Bürgermeister und Regionspräsident nicht ganz einig.

Beim Thema Regiobus-Betriebshof streiten sich Bürgermeister Christian Springfeld und Regionspräsident Hauke Jagau. Wer hat wen wann über die Probleme mit dem Betriebshof-Neubau informiert? In Eldagsen formiert sich unterdessen der Widerstand: Politik und Vereine wollen in der gesamten Stadt Springe Unterschriften für den Neubau vor Ort sammeln.

Machen für zwei Jahre in der Opposition weiter: Grünen-Vorstand um Thomas Hüper-Maus (v. l.), Elke Thielmann-Dittert und Dennis Allerkamp.

Die Grünen wollen sich weiterhin auch neben der Ratsarbeit aus der Opposition für die Bürger in Springe engagieren. Der Vorstand hat sich dafür auf der Jahresversammlung für zwei Jahre wiederwählen lassen.

Die mitgliederstarke Eldagser Wehr zeigt Unverständnis über die Feuerwehrplanungen.

Die mitgliederstarke Eldagser Feuerwehr hat kein Verständnis über den Stillstand bei den Planungen für ihr dringend notwendiges neues Gebäude. Auf der Jahresversammlung wurde jetzt deutliche Kritik geübt.

Zukunft ungewiss: Der Betriebshof Eldagsen.

In der Debatte um den Betriebshof-Standort Eldagsen von Regiobus hat sich jetzt auch der FDP-Regionsabgeordnete Klaus Nagel eingeschaltet. Er fordert die „Solidarität der Springer Parteien“.

Die Stadt sei vom Baustopp bei Regiobus überrascht worden. Dass Eldagsen als Standort aber erledigt sei, habe das Unternehmen nie gesagt, betont Sprecher Tolga Otkun.

Das für den Betriebshof verkündete Aus ist noch keine beschlossene Sache: Die Landesnahverkehrsgesellschaft erklärt, man habe den Förderantrag von Regiobus für den Neubau des Eldagser Betriebshofs lediglich ausgesetzt. Fakt ist allerdings: Geld dafür ist aktuell nicht da.

Blitzersäule wie am Blumenauer Ortseingang sollen demnächst auch in Springe stehen. Unklar ist, für welches Modell sich die Stadt entscheidet.

Auch die Stadt Springe will in das Geschäft mit der Geschwindigkeit einsteigen: Zwei Blitzersäulen sollen an ausgewählten Straßen stehen und kostendeckend arbeiten - aber auch Geld daran verdienen

An der Bernauer Straße betreibt die Volksbank nur noch eine Selbstbedienungsfiliale ohne Mitarbeiter.

Die heimische Volksbank plant noch in diesem Jahr eine Fusion mit der Volksbank Hildesheimer Börde. In Hildesheim stellten die Vorstände beider Banken gestern die Fusionspläne vor: Künftig soll das gemeinsame Geschäftsgebiet als ein Markt mit einer Bank abgedeckt werden.

Zerstört: Der Betriebshof in Eldagsen, wenige Tage nach einem verheerenden Brand.

Die Landesnahverkehrsgesellschaft hat die Förderung eines Neubaus abgelehnt. Die neuen Regiobus-Chefinnen werden die Planungen für den Neubau nun noch einmal prüfen.

Die Politik ist sich einig, die geplanten Änderungen beim Nahverkehrsplan abzulehnen.

Am Ende einer knapp dreistündigen Sitzung wurde der Beschluss noch einmal mit Handzeichen von allen untermauert: Nach intensiver Beratung mit den Ortsräten haben sich die Mitglieder des Planungsausschusses einstimmig gegen die vorgeschlagenen Änderungen beim Nahverkehrsplan entschieden.

An neuen Ideen, etwa für die Umgestaltung der Dorfmitte, mangelt es Ortsbürgermeister Dieter Gonschorek aber nicht.

Sanierte Brücken, Umgestaltung der Dorfmitte, Erneuerung der Sanitäranlagen in der Helmut-Schmieder-Halle: Ortsbürgermeister Dieter Gonschorek ist voller Tatendrang für Alvresrode.

Stadtmanagerin Anike Molgedey (l.) und Thomas Kritscher vom Werbering stellen das neue Gastgeberverzeichnis vor.

89 Ferienwohnungen, dazu zehn Hotels, Gasthöfe, Sammel-Unterkünfte und Pensionen: In Springe mangelt es nicht an Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Übersicht gibt es im neuen Gastgeberverzeichnis der Stadt, das jetzt erschienen ist.

Der frühere Bormann-Hof am Kalkwerk steht seit einigen Jahren leer. Auf dem Gelände will ein Investor nun eine Anlage mit 60 Wohnungen bauen. Einen ersten Entwurf für das Projekt, für das noch die Baugenehmigung der Stadt fehlt, hat Isuf Ademi bereits auf der Internetseite seiner Firma veröffentlicht.

Der frühere Bormann-Hof am Kalkwerk steht seit einigen Jahren leer. Auf dem Gelände will ein Investor nun eine Anlage mit 60 Wohnungen bauen. Einen ersten Entwurf für das Projekt, für das noch die Baugenehmigung der Stadt fehlt, hat Isuf Ademi bereits auf der Internetseite seiner Firma veröffentlicht.

1 2 3 4 ... 151
Anzeige

Springe ist ...

  • ... eine Stadt im Süden der Region Hannover mit 30.000 Einwohnern.
  • ... mit seiner Lage am Deister optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Ausflugstipps: Hier klicken!
  • ... profiliert als Bildungsstadt.
  • ... Heimat des Wisentgeheges und des Jagdschlosses.
  • ... 6x pro Woche Thema im Deister-Anzeiger, der als Heimatzeitung in Springe der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h