Navigation:
Bernd Gallas (von links) steht vor einem Stapel mit Holz, das fürs Fernwärmenetz geeignet wäre. Thomas Ogsoka von den Stadtwerken und deren Geschäftsführer Marcus Diekmann würden die 15 bis 40 Zentimeter dicken Stämme vor Ort häckseln lassen.
Springe Diese Energie kommt aus dem Holz des Deisters

Stadtwerke und Stadtforst präzisieren ihre Pläne für die Holznutzung zur Energieerzeugung im neuen Springer Fernwärmenetz. Rund 50 Prozent des Holzbedarfs des neuen Heizwerks sollen vom Deister kommen – das sind 2000 Tonnen pro Jahr. mehrKostenpflichtiger Inhalt

„Es macht keinen Sinn, auch nur einen Euro in den Bunker zu stecken“, meint Hochbau-Chef Reinhard Borchardt.
Springe Mäuseplage: Wird der OHG-Bunker abgerissen?

Die Stunden des Bunkers sind gezählt: Bei der Verwaltung zeichnet sich immer deutlicher ab, dass der Pavillon am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) keine Zukunft hat. Grund dafür sind Mäuse, die ich dort eingenistet haben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In der Weingalerie von Hans Krämer sind Präsentkörbe der Renner.
Springe So gewinnt der heimische Handel beim Weihnachtsgeschäft

Die Einzelhändler in Springe sehen sich gut aufgestellt: Sie wollen ihre Kunden mit kompetenter Beratung überzeugen – und damit den Kampf gegen Amazon und Co. aufnehmen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Prioritätenliste der Stadt Springe soll aufzeigen, welche Projekte am schnellsten umgesetzt werden müssen.Das soll den Haushalt entlasten und Investitionen besser planbar machen.
Springe Welche Projekte in Springe sind wichtig – und warum?

Die Prioritätenliste der Stadt Springe soll aufzeigen, welche Projekte am schnellsten umgesetzt werden müssen. Die Politik kritisiert diese Liste, weil wichtige Vorhaben nicht angeführt seien. mehr

Springe Mit diesem Heft gibt es Rabatte in Springe

Das Gutscheinheft der Stadt Springe bietet in seiner zehnten Auflage auf 51 Seiten 45 Rabattangebote verschiedenster Art an – in der Kernstadt und den Ortsteilen. Da werden zum Beispiel Rabatte gegeben auf kulinarische Leckereien – vom Imbiss-Essen bis zum leckeren Nachtisch nach dem Hauptgang. mehr

Anzeige

Aus der Nachbarschaft
Das neue Rathaus von Pattensen soll für jeden gut erreichbar sein.
Pattensen-Mitte Neues Rathaus soll zugänglich sein

Erst nach einigen Diskussionen stimmte der Rat zu, 100 000 Euro für die Gestaltung der Straße und des Gehwegs vor dem neuen Rathaus frei zu geben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Jörg Tadje (Dritter von links) freut sich mit dem THW-Ortsbeauftragten Frank Arlt (von links), Bürgermeisterin Stephanie Harms, Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler sowie Christian Niemüller vom DRK und Oliver Müller vom Polizeikommissariat über die Ehrungen.
Ihme-Roloven/Ronnenberg Tadje bleibt sich beim Abschied treu

Ronnenbergs langjähriger Stadtbrandmeister Jörg Tadje ist bei seiner offiziellen Verabschiedung zum Ehrenstadtbrandmeister ernannt worden. Ein Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport verlieh ihm das Goldene Feuerwehrehrenzeichen am Bande. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Unterstützen das 100-Bänke-Programm: Bürgermeister Claus Schacht (von links), Holger Falke (DUH), Ulff Konze (CDU), Jens Beismann (SPD), Wolf Hatje (DUH) und Betriebshofleiter Claus Schmidt. Die Bank steht in Arnum an der Kreuzung Göttinger Straße/Bockstraße. 
Hemmingen 100 neue Bänke: Die ersten sind aufgestellt

Im Hemminger Stadtgebiet sollen 100 neue Bänke aufgestellt werden: 20 jedes Jahr bis zum Jahr 2021. Neun Bänke aus braunem Holz und türkisfarbenem Metall stehen bereits, darunter in Arnum. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bürgermeister Christoph Meineke übt deutliche Kritik an der Region Hannover.
Wennigsen Meineke: „Region will nicht, dass Wennigsen wächst“

Als „hoffnungslos, aber nicht ernst“ beschreibt Bürgermeister Christoph Meineke die finanzielle Situation der Gemeinde Wennigsen. Der Haushalt sei auf absehbare Zeit nicht ausgleichbar. Verantwortlich macht er dafür vor allem die Region Hannover, die bewusst ein Wachstum Wennigsens verhindere. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Dauerregen und Schneeschmelze lassen bei Koldingen den Leine-Pegel steigen und sorgen für vernässte Felder.
Koldingen / Reden Dauerregen setzt Felder unter Wasser

Im und um das Stadtgebiet von Pattensen stehen Ackerflächen teilweise unter Wasser. Das erschwert die Rübenernte und zerstört das ausgesäte Wintergetreide. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Springe ist ...

  • ... eine Stadt im Süden der Region Hannover mit 30.000 Einwohnern.
  • ... mit seiner Lage am Deister optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Ausflugstipps: Hier klicken!
  • ... profiliert als Bildungsstadt.
  • ... Heimat des Wisentgeheges und des Jagdschlosses.
  • ... 6x pro Woche Thema im Deister-Anzeiger, der als Heimatzeitung in Springe der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h