Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ralf Marotzke ist neuer Vize-Bürgermeister
Region Sehnde Nachrichten Ralf Marotzke ist neuer Vize-Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 31.08.2018
Ralf Marotzke ist neuer stellvertretender ehrenamtlicher Bürgermeister in Sehnde. Quelle: Archiv
Sehnde

Nach dem überraschenden Ausstieg von Hartmut Völksen aus der CDU-Fraktion mitten in der politischen Sommerpause hat seine eigene Partei nun Konsequenzen gezogen und ihn von seinem Amt als stellvertretender ehrenamtlicher Bürgermeister Sehndes abberufen. Auf Vorschlag der Christdemokraten wählte der Rat am Donnerstagabend bei einer Enthaltung einstimmig den Christdemokraten und Ratsvorsitzenden Ralf Marotzke zum Nachfolger. Völksens Rücktritt hat auch weiteres Stühlerücken in Ausschüssen, Unternehmen mit städtischer Beteiligung und Zweckverbänden ausgelöst. Zudem erhält die AfD nun erstmals einen Sitz in den Aufsichtsräten der Stadtwerke Sehnde und Infrastruktur Sehnde.

Hartmut Völksen ist jetzt nur noch beratendes Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss. Quelle: Archiv

Marotzke übernimmt zudem Völksens Sitz im nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss, der die Ratsentscheidungen vorbereitet, sowie als Stellvertreter Sehndes im Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund und den Kreis- und Bezirksverbänden. Bernd Ostermeyer rückt in den Ausschuss Brandschutz, Ordnung, Ehrenamt nach, Siegfried Freitag in den Ausschuss Stadtentwicklung und Umwelt. Dies ist der einzig verbleibende Ausschuss, in dem Völksen weiterhin politisch aktiv sein kann und will – allerdings nur als beratendes und nicht stimmberechtigtes Mitglied. Denn Ratsmitglieder, die keiner Fraktion oder Gruppe angehören, können verlangen, in einem Ausschuss ihrer Wahl beratendes Mitglied zu werden. CDU-Frau Heike Benecke übernimmt ein Mandat im Aufsichtsrat der Energieversorgung Sehnde (EVS) und Elisabeth Schärling im Vorstand des Unterhaltungsverbandes Fuhse-Aue-Erse.

Nach Völksens Austritt aus der CDU-Fraktion hatte die AfD eine Neuberechnung der Sitzverteilung und eine Neubesetzung der Sitze beantragt. Dem hat der Rat am Donnerstag auch zugestimmt. Den bisher von der CDU/FDP-Gruppe besetzten Sitz im Aufsichtsrat der Infrastruktur Sehnde übernimmt künftig Henning Franke, den im Aufsichtsrat der Stadtwerke Sehnde Wolfgang Ostermeyer. Kurios dabei: Ostermeyer war vor der Kommunalwahl 2016 selbst im Streit aus der CDU-Fraktion ausgetreten und zur AfD gewechselt.

Die Drucksache ist im Rat aber nur mehrheitlich angenommen worden. SPD, Grüne, CDU-Ratsfrau Elisabeth Schärling sowie Völksen selbst hatten sich enthalten. Der Austritt Völksens aus seiner Fraktion und die damit einhergehenden Veränderungen hatten vor der Abstimmung auch die SPD umgetrieben. Olaf Kruse, Sprecher der Gruppe SPD/Grüne, hatte zunächst Zweifel, ob eine jetzige Entscheidung auch Bestand haben werde oder in zwei bis drei Monaten womöglich eine neue Abstimmung notwendig werden könnte. Die Gruppe wollte das Thema deshalb ursprünglich von der Tagesordnung nehmen. Auf Versicherung von CDU-Fraktionschef Klaus Hoffmann, dass er definitiv von keinen weiteren personellen Veränderungen ausgehe, stimmte die Gruppe dann aber doch indirekt zu, indem sie sich enthielt.

Völksen selbst hatte in einer persönlichen Erklärung noch einmal seinen Austritt aus der CDU-Fraktion begründet. Es habe große Meinungsverschiedenheiten etwa über die Geschwindigkeit bei Bauprojekten wie den Turnhallen oder der KGS-Erweiterung gegeben, die er außerordentlich bedauere. Doch sehe er in der CDU „das Grundprinzip der Demokratie am Wanken“, sagte er wörtlich: „Eine eigene Meinung ist in der Fraktion nicht gefragt.“ Er werde aber im Rat bleiben – wie auch immer und in welcher Konstellation.

Der Bürgermeister wird am 26. Mai gewählt

In seiner Sitzung am Donnerstagabend hat der Rat auch den Termin für die Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr festgelegt: Diese ist nun am Sonntag, 26. Mai 2019, an einem Termin mit der Europawahl. Die direkte Wahl des sogenannten Hauptverwaltungsbeamten wird nötig, weil die zweite Amtszeit von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke nach dann acht Jahren am 31. Oktober nächsten Jahres abläuft. Ob Lehrke noch einmal antritt, hat der 61-Jährige bislang offen gelassen. Die Gruppen SPD/Grüne und CDU/FDP haben bislang noch keinen Kandidaten benannt. Den Ratsvorsitzenden Ralf Marotzke freut der Termin: „Dann ist auch Schützenfest und hier endlich mal was los.“

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rethmar Golf lädt für Sonntag zu einem kostenlosen Erlebnis-Schnuppertag auf seine Anlage ein. Dort kann sich jedermann einmal unverbindlich in dem Sport ausprobieren.

31.08.2018

Die Gutshof-Brauerei macht ihren eigenen Entdeckertag: Am Sonntag, 9. September, können Interessierte von 11 bis 16 Uhr die Brauerei besichtigen.

30.08.2018

Mit Solar-LED-Bodenmarkern am Seitenrand von Fahrbahnen könnte bei Dunkelheit an unübersichtlichen Stellen mehr Verkehrssicherheit geschaffen werden, meint der Sehnder Ratsherr Fritz Wilke (Linke).

09.10.2018