Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kurzschluss an Handyladegerät löst Dachzimmerbrand aus
Region Sehnde Nachrichten Kurzschluss an Handyladegerät löst Dachzimmerbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 11.03.2019
Die Feuerwehr Sehnde ist mit der Drehleiter angerückt. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Sehnde

Die Ursache für das Feuer in einem Einfamilienhaus an der Breiten Straße in Sehnde am Sonntagabend ist aufgeklärt: Ein Kurzschluss an einem Handyladegerät hat nach Erkenntnissen der Brandermittler in einem Dachgeschosszimmer eine Matratze und Teile der Holzvertäfelung in Brand gesetzt. Die Experten schätzen den Schaden auf rund 80.000 Euro.

Ein Bewohner hatte gegen 17.30 Uhr zweimal einen lauten Knall im Obergeschoss des Einfamilienhauses gehört und noch vergeblich versucht, die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen. Die Bewohner konnten sich nach Angaben der Feuerwehr Sehnde aber rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Ortsfeuerwehr Sehnde hatte die Flammen, die sich bereits auf ein zweites Zimmer ausgedehnt hatten, schnell unter Kontrolle. Mehrere Mitglieder waren auf dem Weg zum Feuerwehrhaus zufällig an dem Haus vorbeigekommen, hatten die Alarmstufe daraufhin erhöht und zusätzlich die Drehleiter sowie die Ortsfeuerwehr Rethmar alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten aber Teile des Daches abdecken und eine Wärmebildkamera einsetzen, um alle Glutnester bekämpfen zu können. Im Einsatz waren 56 Aktive mit neun Fahrzeugen.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 34-jährige Frau aus Sehnde ist am Sonnabendmittag von einem Hund gebissen und dabei am Arm verletzt worden.

10.03.2019

Das dritte Frauenmahl vom Arbeitskreis für Frauen und der evangelischen Kirchengemeinde Sehnde im Gemeindehaus der Kreuzkirche fand große Resonanz.

13.03.2019

Gegen die Pläne des Holcim-Zementwerks in Höver den Ersatzbrennstoff Renotherm in der Produktion einzusetzen gibt es hunderte Einwände. Die Genehmigungsbehörde hat deshalb die Erörterung am Mittwoch, 13. März, in den Gutshof Rethmar verlegt.

13.03.2019