Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sehnde: DGB sammelt wieder Werkzeug
Region Sehnde Nachrichten Sehnde: DGB sammelt wieder Werkzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 07.10.2018
Reinhard Haase (links) und Manfred Müller laden die für die Überholung vorgesehenen Fahrräder ein. Quelle: Sandra Köhler (Archiv)
Rethmar

Für Gegenstände, die mancher schnell auf dem Müll entsorgen würde, findet der Sehnder Ortsverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) seit 21 Jahren noch Verwendung. „Eine Nähmaschine ernährt in einem Entwicklungsland eine ganze Familie“, betont Mitglied Karl Plachetka. Am Dienstag und Mittwoch, 9. und 10. Oktober, sammelt der Gewerkschaftsbund jeweils von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände des ehemaligen Bundessortenamtes in Rethmar, Hauptstraße 5, wieder Werkzeug aller Art sowie Nähmaschinen, Krankenrollstühle und Gartengeräte. Diese werden dem Verein Arbeit und Dritte Welt in Hildesheim zur Verfügung gestellt, wo Langzeitarbeitslose die Stücke aufarbeiten, ehe sie diese in Länder wie Ghana, Äthiopien und Tansania verschicken. Die Aktion zeigte bereits in der Vergangenheit Erfolge: „Vor einigen Jahren konnte mithilfe unserer Sammlung eine Lehrwerkstatt für Tischler in einem Entwicklungsland eröffnet werden“, erinnert sich Plachetka.

Parallel dazu sammelt der Ortsverband im Rahmen des Ehrenamtlichen Netzwerks für Asylsuchende in Sehnde (ENAS) zudem Fahrräder sowie Ersatzteile und Werkzeug für diese, die dann dem Verein Flüchtslingshilfe Sehnde zur Verfügung gestellt werden.

Von Konstantin Klenke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zeichen standen auf Blau-Weiß: Zum 15. Mal hatte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr zur Iltener Wiesn eingeladen. Dazu gab es Vorführungen und eine Trachtenprämierung für Klein und Groß.

10.10.2018

Der Sehnder Marktplatz war am Sonnabend erstmals Schauplatz eines Freiluftflohmarkts. Zahlreiche Besucher stöberten, und auch ansässige Geschäftsfrauen und die Kirchengemeinde beteiligten sich.

07.10.2018

Dankbar sein für das, was täglich auf dem Teller liegt: Den Sinn des Erntedankfestes haben die Bolzumer bei einem gemeinsamen Erntedankmahl in der St.-Nicolai-Kirche mit allen Sinnen erfahren können.

07.10.2018