Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mehr Plätze in der Ferienbetreuung
Region Sehnde Nachrichten Mehr Plätze in der Ferienbetreuung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.12.2017
Die Stadt Sehnde bietet 2018 mehr Plätze in der Ferienbetreuung. Quelle: Archiv
Anzeige
Sehnde

 Die Stadt Sehnde stockt ihre Verlässliche Ferienbetreuung auf: Statt 20 Kinder können nun 25 Kinder pro Woche das Angebot in den Oster-, Sommer und Herbstferien nutzen. 

Die Nachfrage sei ungebrochen groß, berichtet Fachdienstleiterin Katharina Fischer. Nicht alle Ferien seien jedoch gleich gut besucht. „Besonders die ersten drei Wochen in den Sommerferien sind schnell ausgebucht“, sagt Fachdienstleiterin Katharina Fischer.

Um noch mehr Grundschulkindern die Möglichkeit zu geben, am Ferienprogramm der Stadt teilzunehmen, habe man sich entschlossen, die Gruppen aufzustocken.„Wir haben geschaut, wie wir das mit den vorhandenen Ressourcen leisten können“, sagt Fischer. Mehr Kosten verursachen die zusätzlichen Plätze deshalb nicht. „Und wir gewährleisten trotzdem noch ein qualitativ hochwertiges Angebot“, betont Fischer.

Im Jahr 2018 bietet die Stadt Sehnde in den Oster-, Sommer-, und Herbstferien insgesamt sechs Wochen Betreuung an. Sie kann nur wochenweise gebucht werden. Eine Woche Betreuung von 8 bis 16 Uhr kostet inklusive Mittagessen 80 Euro. Das Essen liefert wie in den vergangenen Jahren die Küche des Klinikum Wahrendorff.

Die Betreuung in den Ferien wird von zwei städtischen Pädagogen geleitet und findet in der Regel im Kinder- und Jugendzentrum, Am Papenholz 10, in Sehnde statt. Während der Ferienbetreuung werden auch Ausflüge unternommen. 

Das Ferienangebot richtet sich an Sehnder Kinder im Grundschulalter.  Die Kinder können ab 9. Januar, 8 Uhr ausschließlich online für die Betreuung in den Ferien 2018 angemeldet werden.Jetzt schon können die Eltern ihre Kinder allerdings auf der Internetseite www.ferienbetreuung-sehnde.de registrieren. 

Von Patricia Oswald-Kipper

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Sehnde möchte mit dem KGS-Erweiterungsbau zügig beginnen. Die Ausschreibung für die Planung des Gebäudes läuft bereits. Ergebnisse sollen im nächsten Frühjahr vorliegen.

09.12.2017

Auf dem Kalimandscharo bei Sehnde thront seit einigen Monaten ein ungewöhnliches Gerät. Es soll in Katastrophenfällen als Relaisstation für den Funkverkehr dienen.

09.12.2017

Das TFA Team Höver (Toughest Firefighter Alive) hat neue Helme. Die acht Feuerwehrsportler treten bei Wettkämpfen jetzt mit einheitlichem Kopfschutz an. Die Helme wurden von zwei Firmen gesponsort.

09.12.2017
Anzeige