Navigation:
Er bricht alle Tabus: Mit seiner Version von Schlagermusik begeistert Hans Werner Olm sein Publikum im Kornspeicher.

Er bricht alle Tabus: Mit seiner Version von Schlagermusik begeistert Hans Werner Olm sein Publikum im Kornspeicher.
© Susanne Hanke

Sehnde

Olm im Kornspeicher: Wohldosierte Respektlosigkeit

Der Gutshof in Rethmar hat ein Schwergewicht der deutschen Kabarett-Szene zu Gast gehabt: Hans Werner Olm. Mit seinem frechen und frivolen Programm „Mach fertig“ hat er seine Fans begeistert.

Rethmar.  Der Mann ist ein Schwergewicht des deutschen Kabaretts. Seine Halbglatze, seine Brille, seine mitunter etwas irrer Blick, sein drastisch-direkter Humor: All das sind Markenzeichen von Hans Werner Olm. Am Freitageabend hat der gebürtige Bochumer einen Abstecher in die Provinz gemacht. Frech, frivol und ohne Schamgefühl kurvt er dort durch sein Programm „Mach fertig“ und spielt dabei mit sämtlichen Klischees über Frauen, Ausländer und Politiker. Zur großen Freude des Publikums. 

 Drastische Bekenntnisse über sich selbst nimmt Olm dabei nicht aus. Er sei „ein widerliches, arrogantes Heteroschwein“, sagt er und zieht alsdann alle Register der Selbstdarstellung. Sei es mit paillettenbesetzer Glitzerjacke und getönter Sonnenbrille oder mit Schmerbauch und zotteligem Grauhaar. Und Olm schreckt auch vor unangenehmen Geräuschen nicht zurück. Pupsen, Rülpsen, ranziges Husten: Eine ganze Geräusch-Palette feuert er ab und macht damit jenes hörbar, was man, sagen wir mal, männliche Alltagsgewohnheiten nennen mag.

Das Publukum ist amüsiert, freudig erregt, von leisem Ekel wohlig geschüttelt. Er liebe es, Menschen zu beobachten, bekennt der Kabarettist. Und was er da so zu sehen bekomme sage ihm, „unsere Gesellschaft ist ganz schön durch“. Auf diesem wohldosiert respektlosen Niveau spielt sich Olm mit Leidenschaft und Kodderschnauze sowie einer Vorliebe für Themen unter der Gürtellinie durch sein Programm. Da geht es zum Beispiel in allen Einzelheiten um Erektionsprobleme und ihre Lösungen. Das sei eben ein Thema, dem man sich als „alter Sack“ stellen müsse, sagt der 62-Jährige.

 Und ans Eingemachte geht es auch im musikalischen Teil der Olm-Show. Sein Schlagabtausch mit Schlagergrößen und einem Rückblick auf Schlagerlegenden wie Howard Carpendale und Peggy March wird im Publikum regelrecht abgefeiert. Spätestens bei „Michaela“ (Bata Illic) gibt es kein Halten mehr. Da johlt und brodelt es im Kornspeicher.

Von Susanne Hanke


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.