Navigation:
Trotz Pelzmantel : Auch der Nikolaus freut sich über einen kurzen Aufenthalt im gut geheizten Straßenbahnwagen.

Trotz Pelzmantel : Auch der Nikolaus freut sich über einen kurzen Aufenthalt im gut geheizten Straßenbahnwagen.
© Bodo Krüger

Sehnde

Der Nikolaus fährt Straßenbahn

Bevor die Winterpause im Hannoverschen Straßenbahnmuseum bei Wehmingen beginnt, in der Fahrzeuge gewartet und das Gelände verschönert werden,  geht dort am 10. Dezember der Nikolaus auf große Fahrt. 

Wehmingen.  Der Nikolaus lässt sich sehen im Hannoverschen Straßenbahnmuseum an der Hohenfelser Straße. Am Sonntag, 10.Dezember, wird der gütige Mann mit dem roten Rock und weißem Bart  von 11 bis 17 Uhr im Wald auf die Bahnen warten, zusteigen und die Kinder mit Kleinigkeiten beschenken. Mit diesen Nikolausfahrten verabschiedet sich das Straßenbahnmuseum in seine Winterpause. Es können noch einmal Attraktionen wie der Fahrbetrieb, die Ausstellungshallen, das Kino und der Fahrsimulator genutzt werden. Die Modellbahn-Anlage ist bereits geschlossen. Für Speisen und Getränke sorgt mit weihnachtlicher Köstlichkeiten das Team vom Café Hohenfels. 

Rund 12.900 Gäste  besuchten in diesem Jahr  bereits die deutschlandweit größte Sammlung historischer Straßenbahnwagen: Das ist ein neuer Besucherrekord. Hinzu kamen die rund 4200 Besucher des SNNTG-Festivals, das im Sommer erstmals auf dem Museumsgelände ausgetragen wurde und das auch im nächsten jahr dort steigen soll. In der Winterpause werden dann die historischen Trams gewartet und das Gelände verschönert. Am Ostersonntag, 1. April 2018, beginnt schließlich die neue  Saison, die wie jedes Jahr zahlreiche Sonderveranstaltungen bereit hält. Mehr darüber gibt es im Internet unter www.tram-museum.de .

Am Sonntag, 10. Dezember, ist das Museum zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Für die erwachsenen Besucher kostet der Eintritt 7,50 Euro (ermäßigt 6,50 Euro) , Kinder zahlen 4 Euro und Familien 20 Euro. Kinder unter 6 Jahren und Wehminger Bürger jeden Alters haben freien Eintritt. 

 

Von Sandra Köhler


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.