Navigation:
Sehnde

Gas wird im April deutlich billiger

Frohe Botschaft für die Kunden der Energieversorgung Sehnde (EVS): Gas wird ab 1. April um rund 20 Prozent billiger. Der Preis liegt damit nach EVS-Angaben unter dem vom März vergangenen Jahres.

Das Unternehmen senkt den Preis für die Kilowattstunde um 1,56 Cent. Sie kostet dann noch 5,93 Cent. Auf den Jahresverbrauch eines Durchschnittshaushaltes von 20.000 Kilowattstunden umgerechnet, ergibt sich eine Ersparnis von 312 Euro. Allerdings war das Gas im Laufe des vergangenen Jahres um fast dieselbe Summe teurer geworden, sodass jetzt wieder der alte Stand erreicht wird.

Der Preis ist mit einer gewissen Verzögerung an den Ölpreis gebunden. Bei der EVS beträgt sie sechs Monate. Bei dieser „oft gescholtenen Preisbindung sollte man bedenken, dass sie die Verbraucher vor kurzfristigen extremen Preisausschlägen schützt“, sagt EVS-Geschäfts- führer Frank Jankowski-Zumbrink. Mit der Mitteilung über die Preissenkung wird den Kunden auch die Möglichkeit angeboten, ihre monatlichen Abschlagzahlungen zu verringern. Erfahrungsgemäß werde davon jedoch nur selten Gebrauch gemacht, sagt der Geschäftsführer.

von Thomas Böger


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.