Navigation:
Beatrix Glusa (links) und Diana Glusa bieten für den guten Zweck handwerkliche Kunst aus sozialen Einrichtungen an.

Beatrix Glusa (links) und Diana Glusa bieten für den guten Zweck handwerkliche Kunst aus sozialen Einrichtungen an.
© Privat

Sehnde

Kinder können sich auf einen Zoobesuch freuen

Der Civitan Club Sehnde und der Golfclub Rethmar haben eine Benefizaktion zugunsten der Sehnder Tafel für Kinder aus benachteiligten Familien organisiert. 

Rethmar.  Jede Woche versorgt die vom Civitan Club organisierte Sehnder Tafel rund 250 Menschen mit Lebensmitteln. Darunter sind auch 60 bis 70 Kinder aus Familien, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ihnen wenigstens zu Weihnachten eine Freude zu machen – das war Ziel und Zweck der Benefizaktion beim Golfclub Rethmar. Die Resonanz war zwar nicht so groß wie erhofft, dennoch dürfen sich jetzt einige Kinder auf einen Besuch im Zoo Hannover und bei einem Eishockeyspiel der Hannover Indians freuen.

Vielleicht lag es am plötzlich einsetzenden, heftigen Schneefall, vielleicht lag der Golfclub zu abseits: Längst nicht so viele Gäste wie erwartet kamen zu dem kleinen Adventsmarkt an die Seufzerallee, um Adventsdekorationen für sich oder ein kleines Weihnachtsgeschenk für andere zu erstehen. „Vielleicht war es nicht der richtige Platz“, resümiert Hans-Jürgen Grethe vom Civitan Club. Was erstaunlich sei, denn die Aktion im Vorjahr am Müllinger Tivoli sei sehr gut besucht gewesen – und dieser liegt auch nicht gerade zentral. Im nächsten Jahr werde man wieder etwas mehr in Sehndes Zentrum rücken, kündigt Grethe an. 

Dabei hätten alle Akteure rund um die ehemalige Sehnderin Beatrix Glusa und Friedrich-Wilhelm Knust von Rethmar Golf die Aktion „super vorbereitet“. Die Golfer sorgten mit Punsch, Bratwurst und anderen Leckereien für das kulinarische Wohl der Besucher, die Gruppe Sehnder Nadelspiel und der Civitan Club boten Strickkunst, Körnerkissen und selbst hergestellte Köstlichkeiten an, und die Dorff-Gärtnerei Ilten war mit ihren frisch geschlagenen und zertifizierten Weihnachtsbäumen vertreten. Glusa selbst hatte Kunsthandwerk aus sozialen Einrichtungen dabei.

Für den Civitan Club steht die nächste Aktion bereits vor der Tür: Am Sonnabend, 23. Dezember, gibt es ab 14 Uhr die Weihnachtsausgabe der Sehnder Tafel in ihren Räumen auf dem ehemaligen Avacon-Gelände an der Peiner Straße (B 65). Dort bekommen die Tafelgäste, wie sie intern genannt werden, von Kitas, der Kirchengemeinde und Firmen gespendete Weihnachtsgeschenke wie Spielzeug, Mäntel oder Bettdecken. „Von den Unternehmen sind das alles neue Artikel, die nicht verkauft wurden“, freut sich Grethe über die Spendenbereitschaft. Dazu gehörten aber auch die Backwaren der heimischen Bäcker für die Kuchentafel, die die Tafel regelmäßig umsonst belieferten. Nur den Kaffee, den müsse man selbst dazu kaufen. Aber vielleicht findet sich dafür ja auch noch ein großzüger Spender.

Von Oliver Kühn


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.