Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Cannabis-Plantage hinter der Barockkirche
Region Sehnde Nachrichten Cannabis-Plantage hinter der Barockkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 16.06.2018
In diesem Haus am Kirchweg mitten in Ilten gab es monatelang eine Cannabis-Plantage. Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Ilten

Die Geschichte klingt nahezu unglaublich: Mitten in Iltens Ortskern, direkt hinter der ehrwürdigen Barockkirche, haben mehrere Männer monatelang eine Cannabis-Plantage betrieben. Die Zucht gaben sie schon im vergangenen Winter auf und nahmen einen Teil der technischen Geräte mit. Jetzt hat es einen Einbruch in das Fachwerkhaus am Kirchweg 1 gegeben, wo die Plantage untergebracht war. Dabei wurde allerlei gestohlen, was die Cannabis-Züchter seinerzeit zurückgelassen hatten – darunter Stromkabel, Wasserschläuche und diverse Säcke mit Pflanzenerde sowie Düngemittel.

Die Polizei hofft nun, dass es Augenzeugen für den Einbruch gibt und man auf diese Weise noch auf die Schliche der untergetauchten illegalen Gärtner kommt. Denn möglicherweise handelt es sich bei Züchtern und Einbrechern um dieselben Personen.

Über den Fund der verlassenen Cannabis-Plantage hatte die Polizei seinerzeit nichts verlauten lassen. Aufgeflogen war die Sache bereits im Februar, weil der Vermieter des Hauses in Ilten damals schon mehrere Monate keine Miete mehr erhalten hatte. Als er in dem Gebäude nach dem Rechten schauen wollte, entdeckte er die Überreste der Zucht. Angefangen hatte die Sache aber schon im Juli vergangenen Jahres. Damals hatte der Vermieter das Fachwerkhaus mehreren Männern überlassen und anfangs auch regelmäßig die Miete erhalten.

Die Polizei meint nun, dass es bis Dezember 2017 in dem Haus mehrere Aufzuchten von Cannabispflanzen gegeben haben dürfte. Über die Menge der Ernte könne man aber nur mutmaßen. Aus der Pflanze wird das Betäubungsmittel Marihuana gewonnen. In dem Fachwerkhaus, in dem früher einer Fahrradwerkstatt untergebracht war, waren zwei Zimmer zu sogenannten Grow-Räumen gemacht worden, also Bereichen zur Aufzucht der Pflanzen. Zwei weitere Zimmer hatten augenscheinlich als Trocknungsräume für die Ernte gedient. „Das war alles sehr professionell“, sagte ein Sprecher des Lehrter Kommissariats gestern.

Als die Cannabis-Züchter das Haus im Winter verließen, nahmen sie die besonders kostspieligen Einrichtungsgegenstände, die zur Zucht von Cannabis benötigt werden, mit. Wärmelampen etwa fehlten, als die Polizei sich die verlassene Plantage ansah. Andere Hinterlassenschaften blieben an Ort und Stelle, so wie die jetzt gestohlenen Gegenstände.

Der ominöse Einbruch ereignete sich nach bisherigen Erkenntnissen zwischen Sonntag, 15.30 Uhr, und Montag, 17.30 Uhr. Möglicherweise hatten die Täter aber auch schon zu einem früheren Zeitpunkt am Wochenende die Lage an dem Fachwerkhaus, das direkt neben der viel befahrenen Hindenburgstraße steht, ausbaldowert. Daher meinen die Ermittler der Polizei, dass möglicherweise Zeugen sie gesehen haben könnten. Auch über Verdächtiges, das zwischen Juli und Dezember 2017 an dem Fachwerkhaus geschah, möchte die Polizei nun etwas wissen und bittet Zeugen, sich zu melden. Das Kommissariat in Lehrte ist unter Telefon (05132) 8270 zu erreichen.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die B 443 im Bockmerholz bei Müllingen wird voraussichtlich am Mittwochabend gegen 18 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Die Straße war seit Dienstag nach dem Brand eines Linienbusses gesperrt.

16.06.2018

Die Astrid-Lindgren-Grundschule in Sehnde nimmt auch im nächsten Schuljahr als einzige Sehnder Schule wieder am Schulobstprogramm des Landes teil.

15.06.2018

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagmittag kurz nach 12 Uhr ein Linienbus der Üstra auf der B 443 im Bockmerholz im Sehnder Ortsteil Müllingen vollständig ausgebrannt.

15.06.2018
Anzeige