Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU-Ratsfraktion besucht V-Line Europe
Region Sehnde Nachrichten CDU-Ratsfraktion besucht V-Line Europe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.09.2018
Die CDU-Ratsfraktion Sehnde besucht zum Abschluss ihrer Sommertour die Firma V-Line Europe. Quelle: privat
Anzeige
Sehnde

Zum Abschluss ihrer Sommertour hat die Sehnder CDU-Ratsfraktion jetzt die Firma V-Line Europe im Gewerbegebiet am Borsigring besucht. Sie tat das auch, um etwas über die Anforderungen mittelständischer Unternehmen an die Politik zu erfahren. Vorherige Stationen im Verlauf des Jahres waren das Unternehmen Holcim in Höver und die Justizvollzugsanstalt.

V-Line Europe beliefert von Sehnde aus weltweit Industrieanlagen mit Ersatzteilen und sorgt dafür, dass deren Betreiber jene von verschiedener Produzenten stammende Teile bedarfsgerecht erhalten. Der Schwerpunkt der Firma, die 150 Mitarbeiter beschäftigt, liegt im arabischen Raum, erfuhren die Politiker von Geschäftsführer Detlef Daues im Rahmen einer Präsentation. Wie groß die täglich zu bewältigenden logistischen Herausforderungen wirklich sind, wurde ihnen bei einer Hallenbesichtigung klar. V-Line Europe arbeitet mit einer Vielzahl von Lieferanten zusammen und verarbeitet etwa 200 Wareneingänge täglich. Diese werden zu Sendungen für die Kunden zusammengefasst und an ihren Bestimmungsort exportiert.

Auch die politischen Rahmenbedingungen, von denen ein international tätigen Unternehmen beeinflusst wird, kamen zur Sprache. Global erschwert die zunehmende Abschottung einzelner Staaten die Geschäftstätigkeiten von Firmen wie V-Line Europe. Auf Bundes- und Landesebene sind es die immer komplizierter werdenden Exportbestimmungen. Am Standort Sehnde sind es Themen wie Breitbandnetz, Infrastruktur und Fachkräftemangel, mit denen die Unternehmensführung sich intensiv auseinander setzen muss.

„Das ist genau das Ergebnis, was wir uns bei unserer Sommertour wünschen“, resümierte der Sehnder CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Hoffmann: „Die Erkenntnisse können uns sicher an der einen oder anderen Stelle bei unserer politischen Arbeit helfen.“

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein spritziges Programm verdient einen eben solchen Auftakt: Zum Beginn seiner neuen Saison veranstaltet der Kulturverein Sehnde einen Sektempfang. Danach werden dann Tschechow-Stücke serviert.

12.09.2018

Wasser marsch in Bilm: Beim Heimberg-Fuchs-Wettbewerb der Sehnder Feuerwehren, den sogenannten Eimerfestspielen, hat die Gruppe aus Rethmar eindeutig die Nase vorn.

12.09.2018

Der Ausschuss für Brandschutz, Ordnung und Ehrenamt hat in seiner Sitzung am Montag gefordert, einen kompletten Neubau der Sehnder Feuerwache am Borsigring zu prüfen.

14.09.2018
Anzeige