Navigation:
Am Heiligen Abend laden die Bewohner des Klinikums Wahrendorff zum Krippenspiel ein.

Am Heiligen Abend laden die Bewohner des Klinikums Wahrendorff zum Krippenspiel ein.© privat

Sehnde

Wahrendorff bittet zum Krippenspiel

Heiligabend ist der Tag, an dem in vielen Kirchen die Krippenspiele der Kinder im Mittelpunkt stehen. Aber es muss nicht unbedingt ein Gotteshaus sein, wie das Klinikum Wahrendorff seit Jahren beweist. Immer am Nachmittag des 24. Dezember führen die Bewohner ihr Spiel in Köthenwald auf.

Köthenwald. Dazu laden sie nicht nur die anderen Bewohner, sondern auch Auswärtige ins Dorffgemeinschaftshaus,Wahre-Dorff-Straße 4, ein. Um 15 Uhr geht dabei dort der Vorhang auf. Bei Kerzenlicht treten die Heiligen Drei Könige, Josef und Maria ins Rampenlicht. In dem Stück dreht es sich natürlich auch um das Jesuskind, das in einem Stall geboren wird und die Welt verändert hat.

Dabei geht es immer auch um das Lampenfieber, das die Laiendarsteller bei ihrem Theaterspiel verspüren. Bei einigen ist es sicher stärker ausgeprägt als bei anderen, denn einige der Schauspieler sind schon alte Hasen, die bereits bei früheren Aufführungen Bühnenerfahrung gesammelt haben. Aber es gibt auch Neulinge im Team. Deshalb haben die Bewohner bereits seit Wochen geprobt.

Musikalisch untermalt wird das Stück vom Wahrendorff-Chor. Nach der Aufführung kann man bei einem Glas Punsch gleich das Gesehene bei einem Plausch besprechen.

Von Michael Schütz


Anzeige

Sehnde ist ...

  • ... eine Stadt südöstlich von Hannover mit 15 Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... früher Teil des Siedlungsraumes Das große Freie gewesen.
  • ... eine Stadt mit langer Tradition im Kalibergbau.
  • ... der Ort, an dem der Stichkanal Hildesheim vom Mittellandkanal abzweigt.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Sehnde der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.