Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten AfD will „Sehnder Dialog“ wieder aufnehmen
Region Sehnde Nachrichten AfD will „Sehnder Dialog“ wieder aufnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 03.01.2018
Die Bürger sollen nach Ansicht der AfD vor der Entscheidung im Rathaus ein gewichtigeres Wort beim Haushalt mitreden dürfen. Quelle: Reiner Luck
Sehnde

 Die AfD im Rat der Stadt will den sogenannten Sehnder Dialog wieder aufnehmen und mit stärkerer Beteiligung der Sehnder zu einem Bürgerhaushalt weiterentwickeln. Dabei können Einwohner der Verwaltung eigene Vorschläge zum Etat unterbreiten, die dann intern bewertet und der Politik vorgestellt werden. Der Rat hat den Antrag der AfD einhellig befürwortet, nur die Partei Die Linke enthielt sich. Jetzt soll im Finanzausschuss diskutiert werden, welche Möglichkeiten es dafür gibt. Diese könnten dann schon beim Haushalt 2019 greifen.

Der vor knapp fünf Jahren gestartete Sehnder Dialog sei mehr oder weniger eingeschlafen, begründet der Vorsitzende der AfD-Fraktion, Wolfgang Ostermeyer, den Vorstoß: „Wir wollen die Bürger aber intensiver beteiligen und mit ihnen diskutieren, wo die Kommune sparen könnte oder mehr Geld ausgeben müsste.“ Viele Themen gingen an den Bürgern vorbei, doch diese müssten bei wichtigen Entscheidungen mitgenommen werden. Die Stadt Langenhagen praktiziert dies bereits seit vier Jahren und will die Mitsprache ihrer Einwohner beim Bürgerhaushalt im Internet sogar noch durch neue Kanäle wie Facebook und WhatsApp ausbauen.

Der vor fünf Jahren begonnene Sehnder Dialog sei nur ein Einstieg und die „Vorstufe eines Bürgerhaushalts“ gewesen, doch durch die interne Umorganisation der Verwaltung ins Stocken gekommen. Nun sei die Zeit gekommen, die Sehnder an der Aufstellung des Haushalts wieder stärker zu beteiligen, indem man ihnen eine entsprechende Plattform biete. Dadurch werde nicht nur das Politikinteresse der Öffentlichkeit geweckt. meint Ostermeyer. Entscheidungen würden transparenter, zudem könne man die Erfahrungen der Bürger direkt nutzen und so das Interesse und Engagement für das Gemeinwesen fördern.

Im Finanzausschuss solle nun erörtert werden, ob man den Sehnder Dialog mit neuem Leben füllen wolle und welche Möglichkeiten es dafür gebe, sagt Ostermeyer. 

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Kritik aus der Politik soll der Anbau an die Kita Ilten auf 1 Million Euro begrenzt werden. Das hat Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke angekündigt. Vorher waren 1,35 Millionen Euro vorgesehen.

02.01.2018

In der Landeskirche Hannover stehen am 11. März Wahlen zu den Kirchenvorständen in den Gemeinden an. In vielen Orten wird es dabei immer schwieriger, Kandidaten zu finden, die sich wählen lassen wollen. In den beiden Gemeinden Rethmar und Haimar sieht man vor allem die lange Amtszeit als Hauptproblem.

05.01.2018

Die Sehnder Tafel macht sich Sorgen um die Zukunft ihrer Einrichtung. Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke verspricht jedoch, dass man eine Lösung suche und niemanden vor vollendete Tatsachen stelle.

01.01.2018