Navigation:
Der Bau neuer Grundschulen ist eines der Themen im Rat, der im Forum der Geschwister-Scholl-Schule tagt. 

Der Bau neuer Grundschulen ist eines der Themen im Rat, der im Forum der Geschwister-Scholl-Schule tagt. 
© Thomas Tschörner

Seelze

Rat entscheidet über Neubau von Schulen

Über den Neubau von Grundschulen für Harenbrg und Seelze-Süd entscheidet der Rat der Stadt Seelze am Donnerstag, 21. Dezember. In der letzten Sitzung des Jahres 2017 geht es unter anderem auch  um Verkehrsthemen und die Betriebsabrechnung für das Bestattungswesen.

Seelze.  Jeweils eine dreizügigen Grundschule soll in Harenberg und Seelze-Süd gebaut werden. Die neuen Schulen sollen beide eine Einfeldsporthalle erhalten, die als Mehrzweckhalle genutzt werden kann. Der Rat der Stadt Seelze wird am Donnerstag, 21. Dezember, darüber entscheiden, ob die Verwaltung mit den Planungen beginnen soll. Die Zustimmung gilt als relativ sicher, weil sich der Rat bereits im April für neun Klassen pro Jahrgang an den Standorten Regenbogenschule, Harenberg und Seelze-Süd ausgesprochen hatte. In der letzten Sitzung des Jahres geht es außerdem um die Bewerbung für das „Modellprojekt Tempo 30 auf Hautpverkehrsstraßen“ des Landes, für das die Stadt die Stöckener Straße (L 395) vorsieht. In Frage gekommen wären nach Einschätzung der Stadt auch die Calenberger Straße, die Osnabrücker Landstraße und die Luther Straße/Altes Dorf, die größten Chancen für eine Aufnahme in das Projekt sieht die Verwaltung aber für die Stöckener Straße. Auf der Tagesordnung steht unter anderem auch die Betriebsabrechnung für das Bestattungswesen, die Einrichtung eines Durchfahrtverbotes für den Schwerlastverkehr auf der Calenberger Straße in Lohnde und die Verleihung der Bezeichnung Ehrenbrandmeister an den ehemaligen Stadtbrandmeister Jürgen Rosummek für seine Verdienste um den Brandschutz in Seelze. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Forum der Geschwister-Scholl-Schule. Zu Beginn können Einwohner Fragen stellen.

Von Thomas Tschörner


neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.