Navigation:
Die Musiker bei einer Orchesterprobe im Forum.

Die Musiker bei einer Orchesterprobe im Forum.
© Heike Baake

Seelze

Modern Sound(s) Orchestra stellt CD „Images“ vor

Freunde sinfonischer Blasmusik können sich freuen, denn das Modern Sound[s] Orchestra hat die fünfte CD aufgenommen. Toningenieur Jürgen Reis aus Letter stand dem Dirigenten Henning Klingemann und seinen 65 Musikern mit Rat und Tat zur Seite.

Seelze.  Freunde sinfonischer Blasmusik können sich freuen, denn das Modern Sound[s] Orchestra hat die fünfte CD aufgenommen. Toningenieur Jürgen Reis aus Letter stand dem Dirigenten Henning Klingemann und seinen 65 Musikern mit Rat und Tat zur Seite. Insgesamt zwei Aufnahmetermine waren bis zur Fertigstellung der CD erforderlich. Ein halbes Jahr vor dem ersten Treffen im Probensaal des Heeresmusikkorbs Hannover in der Scharnhorstkaserne begannen bereits die ersten Proben. „Auch ein Wochenende und drei Probentage waren zusätzlich erforderlich“, sagt Fenja Mergel (27), Pressewartin.

Die neue CD des Modern Sound[s] Orchestra ist ab sofort erhältlich

Die neue CD des Modern Sound[s] Orchestra ist ab sofort erhältlich

Quelle: Heike Baake

Auf der neuen CD „Images“ präsentiert das Orchester einen breiten Querschnitt seines Repertoires. Von spannenden Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester bis hin zu hochwertigen Bearbeitungen sind dort zu hören. Mit seiner Musik lässt das Orchester vor dem geistigen Auge des Zuhörers Bilder und Vorstellungen entstehen. Da ist bei „Tignale“ von Carl Wittrock eine Reise nach Italien möglich, bei „Highlights from Riverdance“ von Bill Whelan, (Arrangement Johan de Meij) ein Besuch in Dublin oder bei „Mambo“ aus der West Side Story von Leonard Bernstein ein Ausflug nach New York. Wer nicht bis zum Neujahrskonzert warten möchte, kann die CD auch bei den Vorverkaufsstellen in Seelze und Letter zum Preis von 15 Euro erwerben.

 Viele Musiker nehmen auch eine längere Anfahrt in Kauf

Das Modern Sound[s] Orchestra wurde 1994 gegründet. Viele Musiker sind von Anfang an dabei, andere wiederum haben erst kurz vor der Aufnahme der CD angefangen. Philip Koch (25) ist seit fünf Jahren dabei und kommt gern aus Hannover, um hier im Orchester mitzuspielen. „Das Niveau ist hier sehr hoch. Hier zu spielen ist eine super Erfahrung“, freut sich Koch. Die Nachfrage ist groß und die Musiker nehmen durchaus eine längere Anfahrt in Kauf. Da kommen Mitglieder nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Braunschweig, Hildesheim und Celle, um hier in Seelze im Orchester mitzuwirken. „Grundsätzlich ist hier jeder willkommen, aber zur Zeit würden wir uns über instrumentalen Zuwachs von Tuba, Oboe, Fagott, Englischhorn und Posaune besonders freuen“, erklärt Mergel. 

 Orchester beteiligt sich auch an Wettbewerben

Neben den wöchentlichen Proben gibt das Modern Sound[s] Orchestra Konzerte und nimmt an Wettbewerben teil. Stolz blicken die Musiker auf den gewonnen Orchesterwettbewerb von 2015 zurück. „Hier haben wir auch einen Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Musik gewonnen“, berichtet Mergel stolz. Vorsitzende Melanie Vockeroth (42) freut sich darüber, dass der Verein insgesamt 250 Mitglieder stark ist, davon befinden sich allein 100 Kinder in der musikalischen Ausbildung. Als nächster Höhepunkt stehen nun die Neujahrskonzerte „Fantastic Stories“ an. Ein abwechslungsreiches Programm von Originalkompositionen über Filmmusik bis hin zu klassischen Werken erwartet die Besucher. Sängerin Laura Burgdorf wird das Orchester bei zwei Stücken begleiten. 

Modern Sound(s) Orchestra plant drei Konzerte

An folgenden Terminen konzertiert das Modern Sound[s] Orchestra: 

Sonnabend, 20 Januar, 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr), Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Eintritt: Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 12 Euro. Vorverkaufsstellen: bei allen bekannten VVK-Stellen des Pavillon oder online unter pavillon-hannover.de (freie Platzwahl).

Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr),  Alte Exerzierhalle am Neuen Rathaus, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle. Eintritt: Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 12 Euro. VVK-Stelle: Tourist Information Celle, Markt 14 – 16, 29221 Celle (freie Platzwahl).

Sonnabend, 27. Janua, 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr), Forum des Schulzentrums Seelze, Eingang über Grand-Couronne-Allee. Eintritt: Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 10 Euro, Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 12 Euro.  Vorverkaufsstellen: Petri & Waller, Hannoversche Straße 13a in Seelze, und Schreibwaren Brauer, Lange-Feld-Straße 16 in Letter (freie Platzwahl).

Von Heike Baake


neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.