Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler trainieren im Jugendbildungshaus
Region Seelze Nachrichten Schüler trainieren im Jugendbildungshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 30.11.2018
Teamleiterin Lilian (Mitte, kniend) gab der Gruppe Anweisungen. Quelle: Heike Baake
Letter

Die Sozialpädagogen Renate Wötzel und Marta Pardo-Fuentes haben sich am Freitag mit der vierten Klasse der Astrid-Lindgren-Schule aus Lohnde zum Sozial- und Kommunikationstraining im Jugendbildungshaus in Letter getroffen. Das von der Stadt Seelze angebotene Training richtet sich an alle Schulformen und wird mittlerweile sehr gut angenommen. Seit Anfang des Jahres sind die Sozialpädagogen zweimal wöchentlich im Jugendbildungshaus, treffen sich mit Schülern und vermitteln bei Spiel und Spaß die wichtigsten Komponenten des Miteinanders. „Hier sind einfach alle Schulen angesprochen“, erklärt Sozialpädagogin Renate Wötzel. Während die Grundschüler nur einen Vormittag kämen, würde das Training für Gymnasiasten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden, erklärte sie.

Aus Lohnde waren 20 Schüler in Begleitung ihrer Lehrerin gekommen, um am Sozial- und Kommunikationstraining teilzunehmen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einem Aufwärmtraining an frischer Luft bildeten die Teilnehmer Gruppen. „Die Kinder müssen sich sehr konzentrieren, um die Aufgaben zu erledigen“, erklärte Wötzel. Sie kenne die Schüler, die zum Training kommen nicht und gehe, wie ihre Kollegin auch, völlig unvoreingenommen auf jede neue Gruppe zu. Der begleitende Lehrer hat nur eine beobachtende Rolle. Er darf den Schülern nicht helfend zur Seite stehen und auch keine Ratschläge geben. Das war für Klassenlehrerin Myriam Parak beim Geschicklichkeitsspiel „Power of Tower“ nicht ganz einfach. „Ich musste mich zurückhalten, um nichts zu sagen. Es war aber sehr interessant zu sehen, wie die Konflikte gelöst wurden“, sagte sie anschließend.

Bei diesem Spiel mussten alle Teilnehmer eine Vorrichtung an Bändern lenken, Holzklötze angeln und aufeinander stapeln. Die zuvor gewählten Teamleiter Lilian (9) und Oliver (9) hatten hier das Sagen. Nach ihren Anweisungen bewegte sich die Gruppe nach links oder nach rechts, wurde zur Ruhe aufgefordert und schaffte es schließlich sieben Klötze aufeinander aufzubauen. Dass sie das Ziel gemeinsam erreicht hatten, sorgte für lauten Jubel und Freudenrufe. Teamleiterin Lilian zeigte sich sichtlich zufrieden. „Ich fand es richtig gut, dass alle mir vertraut haben. Es macht hier richtig viel Spaß“, freute sie sich. Auch ihren Klassenkameraden war die Freude anzusehen, mit der sie die gestellten Aufgaben meisterten. Geschicklichkeit bewiesen die Schüler auch beim Aufbau von vier Gymnastikreifen, durch die die Gruppenmitglieder krabbeln mussten, ohne das Bauwerk umzuwerfen. Einzelne Sieger gab es an diesem Vormittag nicht, nur im Team konnte das Ziel gemeinsam erreicht werden. Mit vielen neuen Erfahrungen und jeder Menge Spaß endete für die Lohnder Grundschüler der Vormittag im Jugendbildungshaus.

Im nächsten Jahr wird das Training auch für Lehrer angeboten, die dann gemeinsam mit ihren Kollegen Aufgaben meistern müssen und sich im Sozial- und Kommunikationstraining stärken können. Wer sich über das Angebot für Schüler oder Lehrer informieren möchte, kann sich telefonisch mit Renate Wötzel unter Telefon (0511) 404341 oder per E-Mail an Renate.Woetzel@jugendpflege-Seelze.de wenden.

Von Heike Baake

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Baugenehmigungen für den Abfallbetrieb in Lohnde sind erteilt. Das hat Bürgermeister Detlef Schallhorn klargestellt. Die Unterlagen werden ausgelegt, ein Widerspruch ist nicht möglich.

03.12.2018

Weihnachtliche Geschichten lesen am Freitag, 30. November, Ulrike Gerold und Wolfram Hänel in Dedensens Hase-Kirche. Für den von der Lesestube organisierten Abend gibt es noch Karten.

29.11.2018

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Seelze fordert einen Runden Tisch zum Thema „Radwege in Seelze“. Die Verwaltung kündigt ein erstes Gespräch für Anfang 2019 an.

29.11.2018