Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bahnmitarbeiter verliert bei Unfall einen Arm
Region Seelze Nachrichten Bahnmitarbeiter verliert bei Unfall einen Arm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 11.09.2018
Die Bundespolizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Quelle: dpa
Seelze

Im Rangierbahnhof Seelze ist am Dienstagnachmittag ein Arbeiter von einem rollenden Zug aus ins Gleisbett gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Angaben der Feuerwehr Seelze zufolge war der Fahrer gegen 16 Uhr beim Abspringen von einem Waggon ausgerutscht. Er kam mit seinem Arm unter den Zug. Der Arm wurde abgetrennt.

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen von einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Beamte der Polizei Seelze, der Bundespolizei sowie Rettungskräfte und der Notfallmanager der Deutschen Bahn waren vor Ort. Die Bundespolizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Einsatzkräfte der Polizei Seelze waren bis etwa 17.30 Uhr vor Ort.

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag und Montag haben Unbekannte am Bahnhof in Seelze zwei Fahrräder gestohlen. Die Polizei schätzt den Wert der Beute auf insgesamt 550 Euro und sucht nun Zeugen.

11.09.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag im Ilmenauweg einen grünen BMW aufgebrochen und Technik im Wert von 6000 Euro gestohlen. Auch in Letter-Süd wurde ein Auto aufgebrochen. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro.

11.09.2018

Gleich zwei Mal sind am Montag Verursacher vom Unfallort geflüchtet. In Letter wurde eine Radfahrerin von einem Pkw angefahren. In Seelze wurde ein schwarzer Mercedes beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

11.09.2018