Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Duo FLEURdeON verzaubert in Harenberg
Region Seelze Nachrichten Duo FLEURdeON verzaubert in Harenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.07.2018
Duo FLEURdeON mit Olga Heydrich (links) und Nastja Schkinder verzauberte das Publikum in der Harenberger Kirche Quelle: Heike Baake
Anzeige
Harenberg

Es war bereits die 91. Veranstaltung der Reihe 12 x K und die Organisatoren hatten ganz besondere Musiker eingeladen. Das Duo FLEURdeON gab in der Harenberger Kirche ein Konzert und bescherte den Besuchern einen außergewöhnlichen musikalischen Abend. Olga Heydrich und Nastja Schkinder machten mit Querflöte und Akkordeon aus der Kirche einen Konzertsaal und ließen von Bach bis Tschaikowsky viele bekannte Stücke erklingen.

Heydrich und Schkinder kommen beide aus Minsk, Weißrussland. Die studierten Musikerinnen gründeten 2014 das Duo FLEURdeON und geben seitdem deutschlandweit Konzerte.

Heydrich, die bereits zu 30 Minuten Kerzenschein in der Weihnachtszeit in der St.-Barbara-Kirche spielte, lobte die Veranstaltungen in der Harenberger Kirche. „Ich habe total Bock auf das Konzert hier in dieser schönen Kirche“, verkündete sie zu Anfang und hatte bereits damit das Publikum auf ihrer Seite. Sie wolle gemeinsam mit ihrer Kollegin mit den Zuhörern kommunizieren, nicht mit Worten sondern mit Noten, erklärte sie weiter. Die Musikerinnen nahmen die Konzertbesucher mit auf eine musikalische Reise durch unterschiedliche Länder: von Deutschland über Argentinien und Bulgarien bis nach Russland. „Wir bringen die ganze Oper Carmen zu ihnen“, versprach Heydrich und erklärte, dass Schkinder mit ihrem Akkordeon ein ganzes Orchester ersetzen kann. Davon konnten sich die Zuhörer überzeugen und kamen auch der Aufforderung mitzusummen gern nach. Nach jedem Stück ertönte langer Applaus, auch manche Bravo-Rufe waren zu hören. Auch die elfjährige Birge aus Stade, die mit ihren Großeltern aus Gehrden gekommen war, zeigte sich begeistert. „Ich spiele selbst Gitarre und bin in einer Musikklasse auf dem Gymnasium“, verriet sie. In der Pause konnten sich die Konzertbesucher im Gemeindehaus mit Getränken und Snacks stärken.

Von Heike Baake

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seelzes Ortsbürgermeister Alfred Blume und sein Stellvertreter Werner Brzuska planen eine Bestandsaufnahme und steuern deshalb nächste Woche diverse Orte im Stadtteil an.

16.07.2018

Wo baden Sie am liebsten? Die HAZ-Leser der Region Nordwest haben aus 12 Badeorten abgestimmt und ein Lieblings-Bad zum Sieger gekürt. Das Freibad Bokeloh in Wunstorf landete auf dem ersten Platz.

12.07.2018

Fotoausstellung, Jazzkonzerte, Steinhuder Schützenfest, Fahrzeugtreffen, Fahrradtour und WM-Finale: Das und mehr ist am Wochenende in Neustadt, Wunstorf, Seelze und Garbsen los.

15.07.2018
Anzeige