Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kies soll Beete vor Unkraut schützen
Region Seelze Nachrichten Kies soll Beete vor Unkraut schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 28.09.2018
Katarzyna Schwier und Markus Bachhausen verteilen 1,5 Tonnen Kies. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Genau 1,5 Tonnen Kies haben Markus Bachhausen und seine Frau Katarzyna Schwier in den beiden Schmuckbeeten vor Flügels Restaurant verteilt. Die Kombination von einer wasserdurchlässigen Folie und den darauf verteilten Steine soll Unkraut in Schach halten. „Man kommt sonst nicht mehr hinterher“, sagt Bachhausen. Nach wie vor können in dem Beet aber Blumen gepflanzt werden, für die dann in die Spezialfolie ein Loch geschnitten wird. Das Gastronomen-Ehepaar pflegt seit einem Jahr die beiden jeweils fünf mal fünf Meter großen Schmuckbeete vor seiner Haustür und der Außenanlage selbst und hat dabei freie Hand. Lediglich das Seelzer Ortswappen auf dem in einem der Beete aufgestellten Findling wird bei Bedarf weiterhin von der Ortsfeuerwehr gestrichen. Die Übernahme der Beetgestaltung durch die Restaurantbetreiber war ein Ergebnis der ersten Treckertour von Ortsbürgermeister Alfred Blume und seinem Stellvertreter Werner Brzuska.

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle zwei Jahre organisiert die Regenbogenschule einen Sponsorenlauf und setzt einen Teil der Spenden für einen guten Zweck ein. Am Freitag war es wieder so weit: 450 Schüler liefen im Bürgerpark.

28.09.2018

Mit großer Mehrheit hat der Rat der Stadt Seelze für den Abriss des Alten Rathauses und Bau neuer Wohnungen in Letter gestimmt. Bürger zeigten sich enttäuscht und reagierten teilweise wütend.

28.09.2018

Das Thema „Altes Rathaus in Letter“ bietet weiterhin Gesprächsbedarf. Die Linke bittet daher interessierte Bürger zum Gespräch und zum Austausch von Meinungen, Anregungen und Vorschlägen.

27.09.2018