Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jung und Alt feiern Grachtenfest
Region Seelze Nachrichten Jung und Alt feiern Grachtenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 12.08.2018
Viktoria (4) malt gemeinsam mit den Sängerinnen von Just for Fun. Quelle: Anke Lütjens
Seelze

 Die Rechnung der Organisatoren ist aufgegangen: Beim Grachtenfest auf dem Gelände des Seniorenzentrums in Seelze-Süd haben am Sonnabend Kinder, junge und ältere Menschen gemeinsam ein fröhliches Fest gefeiert. Das Ziel, Generationen zu vereinen, ist bereits bei der Eröffnung durch Bürgermeister Detlef Schallhorn deutlich geworden. Er begrüßte mit der neun Tage alten Greta Lemme und der 100 Jahre alten Elfriede Gerke die jüngste und die älteste Bewohnerin des wachsenden Stadtteils.

Fest soll Generationen verbinden

„Es war eine unruhige Nacht für mich wegen des Aufwands und, weil wir nicht wussten, wie das Wetter wird“, sagte Elke Lange. Sie ist die Initiatorin der gelungenen Neuauflage des Grachtenfestes. Zusammen mit Mitarbeitern der Kinderkrippe Seelzelino und der benachbarten Kindertagesstätte hat sie das Fest vorbereitet. „Wir haben so nette Nachbarn hier. Nie gibt es Beschwerden wegen der Anlieferung oder dem Parken der Transporter. Daher wollen wir auch, dass sie zu uns herein kommen“, beschreibt Lange eines der Ziele des Festes. Dazu ist ein offener Familientreffpunkt zusammen mit Steffen Eismann von der Altenseelsorge geplant.

Besucher strömen zum Grachtenfest

Und das taten die Besucher dann auch. Gerade viele junge Familien nutzten die Gelegenheit zu Gesprächen. „Wir leben gerne hier, gerade für die Kinder ist es super, denn sie treffen überall Freunde“, ist sich das Ehepaar Wiemann einig. Die Familie wohnt seit 2005 in Seelze-Süd. Nur eines fehle: Ein Supermarkt. Eine Familie aus Lauenau, deren Tochter im Seniorenzentrum arbeitet, genoss das Unterhaltungsprogramm und nette Gespräche.

Musiker, Sänger und Tänzer unterhalten die Gäste

Dafür sorgte unter anderem der Spielmannszug der Südstädter Schützengesellschaft. Als die Musiker „Die Hände zum Himmel“ spielten, ließen sich Bewohner des Seniorenzentrums und Besucher nicht lange bitten und folgten der Aufforderung. Zu den maritimen Klängen des Shanty-Chors Lohnde war schunkeln und klatschen angesagt. Bei den Schlagern von Alleinunterhalter Peter Doelle stimmten die Besucher in den Gesang ein. Der Spiel- und Tanzkreis Seelze zeigte Volkstänze.

Kinder reiten auf Ponys und malen

Auch für ein Kinderprogramm war gesorgt. Viktoria (4) genoss den Ausritt auf dem Pony, David (3) malte an der Stellwand der Initiative Elise – Eltern in Seelze – und Victoria (4) machte sich ihren eigenen Button. Auch Speisen und Getränke gab es reichlich. Das Backhaus Barrigsen war mit Leberkäse und Brezeln aus dem Lehmbackofen vertreten. Das Seniorenzentrum servierte Gulaschsuppe, Grillwürstchen, Waffeln und Erdbeerkuchen.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach rund zehn Jahren verlässt Pfarrer Norbert Mauerhof die Obentrautstadt und geht nach Walsrode. Die katholische Kirche Heilige Dreifaltigkeit wird künftig von einem Pastoralteam betreut.

12.08.2018

Das Modern Sound[s] Orchestra ist am 29. September zu Gast in Wunstorf. Liebhaber sinfonischer Blasmusik können ab sofort an mehreren Vorverkaufsstellen Karten für das Konzert erwerben.

12.08.2018

Zum Schulbeginn hat die SPD Gümmer wieder Kindersilhouetten aufgestellt. Die Holzfiguren sollen Autofahrer zur Vorsicht mahnen.

12.08.2018