Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Randalierer beschädigen Werbetafel von Vereinsheim
Region Seelze Nachrichten Randalierer beschädigen Werbetafel von Vereinsheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 27.12.2017
Die Polizei Seelze ermittelt nach Sachbeschädigungen.  Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

  Unbekannte haben an Heiligabend zwischen 12 und 21.30 Uhr die Werbetafel eines Vereinsheims an der Hannoverschen Straße mit Steinen beworfen und sie so zerstört, berichtet die Polizei. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Außerdem hat ein Randalierer zwischen Freitag, 16 Uhr, und Heiligabend, 15.30 Uhr, gegen das Rücklicht eines an der Hannoverschen Straße abgestellten VW Touran getreten. Durch den Tritt ist die Kunststoffverglasung gebrochen. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.

Außerdem haben Unbekannte zwischen Mittwoch, 20. Dezember, 6 Uhr, und Freitag, 22. Dezember, 11 Uhr, an der Hannoverschen Straße das Tankschloss einen Lastwagens der Marke Daimler-Benz gewaltsam zu öffnen versucht. Die Polizei vermutet, dass die Täter Kraftstoff abzapfen wollten.

Für alle drei Fälle suchen die Beamten Zeugen. Wer etwas gesehen oder gehört hat, kann sich unter Telefon (05137) 8270 im Polizeikommissariat Seelze melden. 

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vergeblich haben Einbrecher versucht, die Fensterfront eines Hauses am Weizenkamp in Seelze aufzuhebeln. In Kirchwehren gelangten Unbekannte in einen Geräteschuppen, nachdem sie ein Vorhängeschloss aufgebrochen hatten.

27.12.2017

Zum dritten Mal hat das Ensemble Méli Mélo sein Publikum in einem Weihnachtskonzert in St. Martin überzeugt. Die Sängerinnen präsentierten eine Mischung aus schwungvollen und besinnlichen Titeln. 

26.12.2017

Wilfried Nickel (SPD hat in der letzten Ratssitzung des Jahres Bürgermeister Detlef Schallhorn den obligatorischen Lottoschein übergeben. Diesmal sogar eine „aufgerüstete“ Version, an der sich insgesamt zwölf Spender beteiligt haben.

23.12.2017