Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gastschüler erleben spannende Tage in Seelze
Region Seelze Nachrichten Gastschüler erleben spannende Tage in Seelze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.06.2018
Karin Schallhorn (Mitte, vorn, rechts) überreicht im Namen des Städtepartnerschaftsvereins einen symbolischen Scheck über 500 Euro zur Finanzierung der Kanutour an Lehrer Rainer Buitkamp (Mitte, vorn, links) sowie an die Austauschschüler und Lehrer aus Poznan und ihre Gastgeber vom GBG. Quelle: Privat
Letter

Es waren acht spannende Tage, gespickt mit einem abwechslungsreichen Programm, das die polnischen Schüler aus Posznan mit ihren Gastgebern vom Georg-Büchner-Gymnasium (GBG) in Seelze erlebt haben. Dazu zählen unter anderem eine Kanutour auf der Ihme und der Leine und ein Tagesausflug nach Hamburg. Ermöglicht hat all diese Aktivitäten unter anderem auch eine Spende in Höhe von 500 Euro, übergeben vom Städtepartnerschaftsverein.

„Solch ein Austausch ist eine der besten Seiten dieses Berufes“, sagte Lehrer Rainer Buitkamp bei der Übergabe des symbolischen Schecks durch Karin Schallhorn. Mit der Spende unterstützte der Städtepartnerschaftsverein die abwechslungsreichen Unternehmungen der polnischen Gäste vom VII Liceum Ogólnokształcące im. Dąbrówki in Poznan sowie ihrer deutschen Gastgeber aus den neunten bis elften Klassen des GBG. Neben der vierstündigen Kanutour und einem Besuch der Elbphilharmonie-Plaza und des alten Elbtunnels in Hamburg zählten eine Führung durch das Neue Rathaus in Hannover und ein Ausflug zum Heide-Park in Soltau zum Programm der Jugendlichen.

Zusätzlich blieb ihnen viel Zeit für gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit. „Das lief alles sehr entspannt und harmonisch“, lobte Buitkamp. Darüber hinaus hob er die guten Deutschkenntnisse der polnischen Schüler hervor. Gemeinsam mit ihren Lehrern traten sie am frühen Sonnabendvormittag nach sieben erlebnisreichen Tagen die Heimreise an.

Von Sandra Remmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Erzähl doch mal von früher!“ lädt das Heimatmuseum Seelze für Sonntag, 3. Juni, in seine Räume ein. Von 14.30 bis 17.30 Uhr können Eltern, Kinder, Großeltern und Enkel über die Fotoausstellung „Seelzer Kinder von 1905 bis in die 1960er Jahre“ reden.

02.06.2018

Die Stadt Seelze gibt die Aufgaben der Waffen- und Sprengstoffbehörde zum 1. Juni an die Region Hannover ab. Weil diverse Daten zusammengeführt werden, bleibt die Jagd- und Waffenbehörde der Region vom 4. bis 8. Juni geschlossen.

29.05.2018

Der Heimatverein Dedensen erinnert an den ersten Halt der Eisenbahn am 2. Juli 1893 im Dorf. Künftig soll ein Schild an das historische Ereignis vor 125 Jahren erinnern. Um das Jubiläum zu würdigen, will der Verein am 1. Juli ein Fest für ganz Dedensen auf die Beine stellen.

01.06.2018