Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kathrin Arnold designt ihr eigenes Geschenkpapier
Region Seelze Nachrichten Kathrin Arnold designt ihr eigenes Geschenkpapier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.05.2018
Kathrin Arnold zeichnet ihre Ideen bevor sie am Computer bearbeitet werden Quelle: Heike Baake
Letter

Auf die Idee, Geschenkpapier zu entwerfen kam Kathrin Arnold, als sie selbst ohne Erfolg auf der Suche nach einem besonderen Papier war. Die ersten Bögen druckte sie selbst aus und klebte die Seiten aneinander. Auch für ihre eigene Hochzeit entwarf sie Einladungs- und Danksagungskarten. Positive Rückmeldungen bestärkten sie, in diesem Bereich weiter zu machen. Mit Hilfe einer Beratung für Gründerinnen in Hannover schaffte Arnold, die viele Jahre in der Textilindustrie gearbeitet hatte, den Schritt in die Selbständigkeit. Heute bringt die Designerin aus Letter ihre eigenen Zeichnungen aufs Papier und bietet neben Geschenkpapier und Grußkarten auch Notizblöcke, Briefpapier, Magnete und Ohrringe an.

Ideen kommen im Alltag

Arnold ist Mutter eines vierjährigen Sohnes und hat im Obergeschoss ihres Hauses ein kleines Atelier eingerichtet. Dort entstehen die ersten Zeichnungen ihrer Entwürfe, die später auf Papier gedruckt werden. Die Ideen fallen ihr in unterschiedlichen Alltagssituationen ein. „Oft kommen sie, wenn ich gerade nichts zum Schreiben dabei habe“, sagt die gelernte Textildesignerin. Manchmal komme das auch auf einem Waldspaziergang mit ihrem Sohn vor. Für Arnold gehören zu jeder Idee verschiedene Symbole, die zum Thema passen müssen. Diese setzt sie auf ihren Zeichnungen miteinander in Verbindung. Da finden sich in einem Kleeblatt auf einer Glückwunschkarte viele Motive, die mit Glück zu tun haben. Und beim genauen Hinsehen, lässt sich auch auf dem Hippie-Geschenkpapier weit mehr entdecken als nur das Peace-Zeichen.

Ihre Zeichnungen fertigt Arnold immer mit einem Blei- oder Filzstift an. „Auf den Hannover-Motiven kann man die feinen gezeichneten Linien der Handarbeit ganz genau erkennen“, erklärt Arnold. In dieser Serie lässt sich die Skyline der Stadt vom Neue Rathaus bis zum Stadion wiederfinden. Ihre Ideen sammelt sie in einem Heft, um sie dann nach und nach umzusetzen. Alles, was auf dem Papier zu sehen ist, sind ihre eigenen Zeichnungen. Oft fallen erst beim genaueren Hinsehen die kleinen, filigranen Motive auf. Ist eine Idee gezeichnet, erfolgt die weitere Bearbeitung am Computer. Die Zeichnungen werden eingescannt und müssen bearbeitet werden, bevor sie an die Druckerei gehen. Das Geschenkpapier, das dann entsteht, wird in einer limitierten Auflage gedruckt und nicht mehr nachbestellt.

Umweltfreundliche Produkte

Mittlerweile kann sich Arnolds Sortiment, das komplett aus recycelbarem Papier besteht, sehen lassen: Geschenkpapier mit verschiedenen Motiven, Gruß- und Glückwunschkarten, Kartons. Auch Ohrringe und kleine Anhänger bietet die Designerin an.

Info: Bei der Nacht der Museen am Sonnabend, 9. Juni, zeigt Arnold ihren Arbeiten in der Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12, von 18 bis 22 Uhr. Ihre Produkte findet man auch auf ihrer Internetseite www.kathrinspapier.de. Wer Interesse hat, kann sich auch direkt mit der Designerin unter Telefon (0172) 3421639 in Verbindung setzen.

Serie: Handgemacht in Seelze

Sie fertigen Hüte, Seife, Babykleidung, Puppen, Geschirr und Taschen: Seelze hat ein erstaunliches Kreativ-Potenzial. In unserer Lokalserie „Handgemacht in Seelze“ stellen wir Menschen vor, die tatsächlich noch mit den Händen arbeiten. Wir zeigen Künstler an der Nähmaschine, an der Stricknadel, in der Werkstatt und an der Töpferscheibe. Sie erklären uns, wie aus einer Idee oder einem Hobby kleine Geschäftsmodelle werden können. ton

Von Heike Baake

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Countdown läuft: Am Sonntag beginnt der bundesweite Klimaschutzwettbewerb Stadtradeln, zu dem sich auch zahlreiche Seelzer angemeldet haben. Bis zum 16. Juni werden die Kilometer gezählt.

24.05.2018

Ein neues Schild weist seit einigen Tagen am südlichen Ortseingang von Lohnde auf Seelzes Städtepartnerschaften hin. Hinzu kommen fünf weitere neue Schilder, die ältere Hinweise an anderen Ortseingängen ersetzen.

27.05.2018

Knapp 150 Schüler der Geschwister-Scholl-Schule und der Gesamtschule haben an einem Präventionsangebot von Polizei und Feuerwehr teilgenommen. Thema war der Umgang mit Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.

27.05.2018