Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fotos für Benefiz-Kalender werden gesucht
Region Seelze Nachrichten Fotos für Benefiz-Kalender werden gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 30.09.2018
Die Almhorster Mühle mit Rapsfeld wurde 2018 von Cordula Grobelny eingereicht. Quelle: privat
Seelze

Wer sich noch am Fotowettbewerb für den Seelzer Benefiz-Kalender 2019 beteiligen möchte, hat noch bis Mittwoch, 10. Oktober, Gelegenheit. Bis zu diesem Termin nimmt das Fotostudio Kurth in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing der Stadt Seelze Aufnahmen aus dem gesamten Stadtgebiet entgegen. „Schon jetzt sind sehr originelle und außergewöhnliche Fotos eingegangen“, sagt Fotograf Kevin Quadt, Inhaber des Fotostudios Kurth. Er ruft alle Seelzer auf, viele weitere Motive einzusenden. Damit möchte er der Jury eine große Auswahl präsentieren, um dann einen gelungenen Kalender gestalten zu können.

Gelungene oder originelle Bilder von Seelzer Gebäuden und Sehenswürdigkeiten, idyllische Landschaftsaufnahmen aus verschiedenen Jahreszeiten, Fotos von großen Festen oder kleinen Veranstaltungen haben die Chance, eine Seite des Kalenders zu schmücken. Die Jury wird bis Mitte Oktober aus allen Einsendungen die schönsten Motive auswählen und damit jeweils eine Seite gestalten. Die zwölf Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und auf der jeweiligen Kalenderseite namentlich erwähnt. Sie können sich ebenfalls auf einen kostenlosen Kalender freuen.

Der Kalender, der auf eine Initiative von Bürgermeister Detlef Schalhorn zurückgeht, wird voraussichtlich Anfang November 2018 im DIN A3-Format in einer auf 100 Exemplare limitierten Auflage erscheinen. Fotostudio Kurth übernimmt kostenlos das Design. Dort wird der Kalender zum Preis von 12 Euro angeboten. Der gesamte Erlös des Benefiz-Kalenders ist nach Abzug der Druckkosten für einen wohltätigen Zweck bestimmt.

Das Fotostudio Kurth nimmt bis Mittwoch, 10. Oktober per E-Mail an info@fotostudio-kurth.de, unter dem Stichwort „Kalender 2019“ Einsendungen entgegen. Alle Einsender werden gebeten, den genauen Ort und möglichst das Datum der Aufnahme sowie ihren vollständigen Namen mitzuteilen. Im Kalender wird ein Kurztext zum Motiv und der Name des Fotografen veröffentlicht. Die eingesandten Fotos sollten über eine Mindestauflösung von fünf Megapixel beziehungsweise drei Megabyte verfügen, um für den Druck geeignet zu sein.

Von Heike Baake

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund des Feiertags zum Tag der Deutschen Einheit am Mittwoch, 3. Oktober, verschiebt sich die Abfuhr von Abfällen und Wertstoffen um jeweils einen Tag.

30.09.2018

Genau 1,5 Tonnen Kies haben am Freitag Markus Bachhausen und seine Frau Katarzyna Schwier in den beiden Beeten vor Flügels Restaurant verteilt. Die Steine sollen Unkraut in Schach halten.

28.09.2018

Alle zwei Jahre organisiert die Regenbogenschule einen Sponsorenlauf und setzt einen Teil der Spenden für einen guten Zweck ein. Am Freitag war es wieder so weit: 450 Schüler liefen im Bürgerpark.

28.09.2018