Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Letters Altes Rathaus kostet zehn Euro – als Plakat
Region Seelze Nachrichten Letters Altes Rathaus kostet zehn Euro – als Plakat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 11.03.2018
Ralf Systermans (von links), Romy Fonk und Wolfgang Gleitz verkaufen Letters Altes Rathaus mit Hilfe von Markus Brauer als Plakat. Quelle: Patricia Chadde
Letter

 Die Mitglieder von Letter Bietergemeinschaft haben eine Menge Erfahrungen gesammelt, seitdem sie sich seit Juni 2017 für den Erhalt von Letters Altem Rathaus einsetzten und einen eigenen Bebauungsvorschlag für das „Herzstück“ des Ortes vorlegten. Ihr Vorschlag kam nach der Entscheidung der Jury auf Platz drei und damit wird ihr Projekt nicht realisiert werden. „Aber unsere Erlebnisse kann uns niemand nehmen“, resümiert Wolfgang Gleitz, Mitglied der Bietergemeinschaft. Von neuen Perspektiven auf Fragen und Anforderungen des Städtebaus mit seiner Innenraumverdichtung bis zur letzten Stadtratssitzung, bei die MItglieder sich selbst eine Schockstarre attestieren war die ganze Bandbreite von Hoffnung bis Enttäuschung, Lob und Despektierlichkeit dabei. „Durch ist durch“, fasst Ralf Systermans die aktuelle Situation zusammen.

Doch aufgrund der vielen netten Gesprächen, der neu gewonnenen Kontakte und des großen Zuspruchs in Letter haben die Mitglieder der Bietergemeinschaft noch ein paar Ideen entwickelt. „Wir möchten die Erinnerung an Letters Altes Rathaus festhalten“, so Romy Fonk. Die erste Aktion ist ein Plakat, das Markus Brauer in seinem Schreibwarengeschäft an der Lange-Feld-Straße 16 für einen symbolischen Preis verkauft. „Die Nachfrage ist nicht schlecht“, hat Brauer schon in den ersten Tagen festgestellt und wird das Plakat bis Ende April im Sortiment behalten, falls die Auflage nicht schon vorher ausverkauft ist. Ein weiteres Projekt soll die persönlichen Erlebnisse von Menschen mit Letters Rathaus dokumentieren. Wer seine kleine Geschichte aufschreiben möchte oder sogar jahrelang als Mitarbeiter ein und aus ging ist, deshalb eingeladen, mitzumachen. Zusendungen per E-Mail sind an die eigens geschaffene E-Mail-Adresse AltesRathausLetter@web.de möglich. Fotos oder hangeschriebene Erinnerungen können dagegen bei Markus Brauer in einer Schachtel deponiert werden. „Absender nicht vergessen“, empfiehlt Romy Fonk und ist schon auf das Echo gespannt. 

Von Patricia Chadde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Kinder nicht einschlafen können, gerät das Familienleben aus dem Gleichgewicht, denn übermüdete Eltern sind oft gestresst und unausgeglichen. Hilfe kann Sabrina Seker als Schlaf-Coach bringen.

11.03.2018

Der Organist Professor Matthias Eisenberg gibt am Sonnabend, 10. März, um 17 Uhr ein Orgelkonzert in der St. Michael Kirche in Letter. 

11.03.2018

Den Reformationstag mit der Verbindung zu Martin Luther, aber auch zur Aufklärung als Feiertag begrüßen auch Seelzer. Eine nicht repräsentative Umfrage der Seelze-Redaktion von HAZ/NP zeigt aber auch den Internationalen Frauentag als Wunsch-Feiertag.

10.03.2018