Navigation:
Der Siegerentwurf für das Alte Rathaus und das dazu gehörende Grundstücke wird nächstes Jahr vorgestellt. Ob das Gebäude erhalten bleibt, ist derzeit noch unklar .

Letters Ortsbürgermeister Rolf Hackbarth erhält Unterstützung für seine Forderung, alle Ideen zum Alten Rathaus zu präsentieren. Petra Scholl, Vorsitzende des Letter-fit-Vereins, hält ebenfalls eine umfassende Information für notwendig. Bürgermeister Detlef Schallhorn verteidigt das Vorgehen der Stadt.

Bürgermeister Detlef Schallhorn (von rechts) bedankt sich bei Kommisssariatsleiter Dennis Schmidt, Polizeikommissarin Carolin Henke und dem Leiter des Einsatz- und Streifendienstes Ralf Hantke für die gute Zusammenarbeit.

Bürgermeister Detlef Schallhorn sagte „Danke“ für das zurückliegende Jahr und bracht für alle Mitarbeiter, Heilig Abend, an den Weihnachtsfeiertagen sowie Silvester Dienst schieben, Leckereien mit.

Die Gans gilt als Festtagsessen zu Weihnachten.

Die Gans ist der Favorit unter den Festessen zu Weihnachten, aber die Zubereitung überlassen die örtlichen Feinschmecker lieber den Profis. Auch pommersche und schlesische Spezialitäten werden aufgetischt.

Beatrix Fink (von links), Wolf Dietrich Sackmann, Rudi Woitzik, Rolf Hackbarth, Holger Böhmewies, Gerd Kalendruschat und Claudia Gehrke freuen sich über die Obstbäume.

Auf dem 500 Quadratmeter großen ehemaligen Spielplatzgelände in der Kleingartenkolonie Wiesengrund soll eine Streuobstwiese entstehen. Am Mittwochnachmittag hat der Gartenbaubetrieb Gehrke dort drei Apfel- und zwei Birnbäume gepflanzt.

Viel Platz: Zum Alten Rathaus in Letter gehört ein großes Grundstück, das derzeit als Grünfläche genutzt wird.

Voraussichtlich im Februar, möglicherweise aber auch schon im Januar, wird der Siegerentwurf des Bieterverfahrens zum Alten Rathaus in Letter in den politischen Gremien präsentiert. Letters Ortsbürgermeister Rolf Hackbarth wünscht sich dagegen die Präsentation aller Entwürfe.

Michael Pietsch (von links), Robert Czauderna, Bernd Kohn und Jörg Suehs sowie Rike Arff und Jan Norrmann wollen den Energieverbrauch in öffentlichen Gebäuden weiter senken.

Die Hausmeister Robert Czauderna, Bernd Kohn und Jörg Suehs sowie Michael Pietsch vom Gebäudemanagement der Stadt Seelze haben sich über Möglichkeiten informiert, den Energieverbrauch in öffentlichen Gebäuden zu reduzieren. 

Die Musiker bei einer Orchesterprobe im Forum.

Freunde sinfonischer Blasmusik können sich freuen, denn das Modern Sound[s] Orchestra hat die fünfte CD aufgenommen. Toningenieur Jürgen Reis aus Letter stand dem Dirigenten Henning Klingemann und seinen 65 Musikern mit Rat und Tat zur Seite.

Robert Kreimeyer und Katja Volkhardt freuen sich über das schnelle Internet.

Als letzter von elf Stadtteilen verfügt nun auch Döteberg über schnelles Internet. Bis zu 50 Megabit pro Sekunde beträgt die Breitbandgeschwindigkeit nun im kleinsten Ortsteil der Obentrautstadt. 

Waldemar Behrla holt den Weihnachtsbaum alle Jahre wieder auf dem Markt in Gümmer, "weil wir wissen, dass es für einen guten Zweck ist."

Alle Jahre wieder kommen Menschen aus Gümmer auf der Suche nach der schönsten Tanne zum Weihnachtsmarkt der Feuerwehr – und tun Gutes. Der Reinerlös des Marktes ist für die Feuerwehrjugend bestimmt.

Das Küchenteam der Lebenshilfe bereitet den Gästen ein schmackhaftes Mahl zu.

Zum sechsten Mal hat die Bürgerstiftung Seelze Bedürftigen ein Weihnachtsessen spendiert. Während die Erwachsenen sich am Buffet mit Ente und Hirsch bedienten, genossen die etwa 50 Kinder eine Spaghetti-Schlacht mit Spaghetti Bolognese. 

Der Bau neuer Grundschulen ist eines der Themen im Rat, der im Forum der Geschwister-Scholl-Schule tagt. 

Über den Neubau von Grundschulen für Harenbrg und Seelze-Süd entscheidet der Rat der Stadt Seelze am Donnerstag, 21. Dezember. In der letzten Sitzung des Jahres 2017 geht es unter anderem auch  um Verkehrsthemen und die Betriebsabrechnung für das Bestattungswesen.

Die Notunterkünfte an der Mühlenstraße sind schon seit Jahren unbewohnbar.

Ein Abriss der maroden Notunterkünfte an der Mühlenstraße 2 und 2a würde 45.000 Euro kosten. Die Stadt hat allerdings noch keine konkreten Pläne für eine neue Nutzung des Grundstücks.

1 ... 4 5 6 7 8 9 10 ... 345
neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.