Navigation:
„Viele Senioren schämen sich“, sagt Susanne Grote, die Leiterin der Abteilung für Soziales der Stadt Seelze.

Bedürftige Senioren in Seelze nutzen häufig ihren Anspruch auf finanzielle Hilfen nicht. Aus Scham würden sie keinen Antrag stellen, sagte Susanne Grote bei einer Informationsveranstaltung des Seniorenbeirats. Niedersachsenweit würden 30 Prozent der bedürftigen Senioren kein Geld beantragen.

Bis Ende 2018 bleiben die Gebühren gleich.

Die Friedhofsgebühren sollen sich vorerst nicht ändern, sondern erst nach dem kommenden Jahr neu berechnet. Das will der Rat in seiner Sitzung am 30. November beraten. Die Kosten für Grünpflege und Bestattungen hätten sich zwar verändert, eine neue Kalkulation sei aber noch nicht sinnvoll. 

Seelzes Tannenbaumständer wird aus Beton gegossen

Am Donnerstag ist endlich Leben hinter die Baustellenabsperrung am Alten Krug gekommen. Arbeiter füllten fünf Kubikmeter Beton in den Boden. Sie ummanteln die Metallhülse, in der Seelzes Weihnachtsbäume künftig sturmfest verankert werden soll.

Carl Weinknecht (51) und Puppe Baldur bringen den Kindern etwas über Energie bei.

Was ist Windenergie? Wie kann man das Klima schützen? Das hat Energiezauberer Baldur den Kindern in der Kita Lindenstraße erklärt. Die Handpuppe ist im Namen der Klimaschutzagentur der Region Hannover unterwegs und hat in Seelze Station gemacht.

Die Situation in Lohnde ist nicht gefährlich.

Lkw über 7,5 Tonnen dürfen auch weiterhin von der Werftstraße in die Calenberger Straße einfahren. Die SPD-Fraktion im Ortsrat Lohnde hatte beantragt, das Abbiegen an dieser Stelle zu verbieten. Die Region hat den Antrag abgelehnt. Es liege keine gefährliche Verkehrssituation vor.

Kersten Flenter, Jahrgang 1966, liest eigene Texte und übersetzt die Songs von Tom Waits.  

Kersten Flenter, Jahrgang 1966, ist in Seelze aufgewachsen, hat hier im Fußballtor gestanden und das Georg-Büchner-Gymnasium besucht. Seit 30 Jahren lebt er vom Schreiben. In seinen Geschichten wirft er einen Blick auf die Skurrilitäten des Alltags.

Bis zum Umzug geöffnet: Knut Werner, Erika Turek, Waltraud Gertz und Norbert Saul vom Museumsverein.

Der Umzug ist unter Dach und Fach: Bis das Heimatmuseum Seelze im Herbst 2018 allerdings seinen Standort von Letter in den Alten Krug verlegt, bleibt es geöffnet. Sonderausstellungen wird es nicht mehr geben, dafür wurde die Dauerausstellung überarbeitet.

Vor der Kirche St. Martin wird ein Kranz zum Gedenken an Kriegsopfer niedergelegt.

Am Sonntag ist Volkstrauertag. Auch in allen Seelzer Ortsteilen wird traditionell am zweiten Sonntag vor dem ersten Advent der Kriegstoten und Opfer von Gewalt auf der ganzen Welt gedacht. Die Termine im Überblick:

Ein Schauspiel aus LIcht und Farben.

Bevor es in den kommenden Tagen wieder trüber wird, hat sich der Herbst am Montag noch einmal von seiner strahlenden Seite gezeigt. Ob am Mittellandkanal, im Bürgerpark oder in der Leinemasch – überall leuchtete das Laub und die Sonne strahlte vom blauen Himmel.

Iris Azquinezer und Rainer Seiferth sind das Duo Zaruk.

Mit der Musik der Juden, die vor 500 Jahren aus Spanien vertrieben wurden, haben die zwei Musiker von Faruk anlässlich der Reihe 12xk  am Sonntag das Publikum in der vollbesetzten Barbarakirche begeistert. 

Die Heimstättenbrücke ist bis einschließlich Mittwoch wegen Bauarbeiten gesperrt

Die Heimstättenbrücke ist bis einschließlich Mittwoch gesperrt. Die Fugen der Brücke werden ausgetauscht, daher ist ein Überqueren nicht möglich. Erst am späten Nachmittag wird der Überweg über die Gleise wieder freigegeben. Die einzige Alternative ist die Göxer Straße.

An der Ausfahrt zur Hannoverschen Straße ist es in der Vergangenheit häufiger zu Unfällen gekommen. 

Ist die Ausfahrt am Edeka-Parkplatz an der Hannoverschen Straße ein Unfallschwerpunkt? Immer wieder kommt es dort zu Unfällen. Nach Angaben der Polizei habe man die Stelle mit Schildern und einer gut sichtbaren Haltelinie entschärft.

1 2 3 4 5 6 ... 329
neuepresse.de/seelze
Anzeige

Seelze ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 33.000 Einwohnern
  • ... dank seiner Lage an der Leine, dem Mittellandkanal und dem Stichkanal Hannover-Linden vom Wasser geprägt
  • ... Heimat eines der größten Rangierbahnhöfe Deutschlands
  • ... Standort der Kristall-Therme.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Seelze der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.