Navigation:
Der Kalender und die Briefmarken zeigen Motive aus Weetzen.

Der Kalender und die Briefmarken zeigen Motive aus Weetzen.
© privat

Ronnenberg

Weetzen damals und heute im Kalender

In etwas mehr als einem Jahr starten die Feierlichkeiten zum Weetzer Dorfjubiläum. Die Organisatoren versuchen unter anderem mit dem Verkauf eines Kalenders und von Briefmarken mit örtlichen Motiven Geld zu sammeln. 

Weetzen.  Im Jahr 2019 feiert der Ortsteil Weetzen sein 750-jähriges Bestehen. Dazu hat sich eine Projektgruppe gegründet, die mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen im Vorfeld die Feierlichkeiten zum Dorfjubiläum finanzieren will. So sind ab sofort ein Jahreskalender 2018 und einen Block mit selbst gestalteten Briefmarken erhältlich. Die Projektgruppe ist seit rund einem Jahr aktiv. Mitglieder des Ortsrat, Vertretern der örtlichen Vereine und interessierten Weetzer wirken darin mit.  

 Der Kalender zeigt zwölf bekannte Weetzer Motive. Diese werden jeweils auf einem Kalenderblatt in einer historischen und einer aktuellen Version gezeigt. Das älteste Bild datiert dabei aus dem Jahr 1900. Der Block mit zehn Briefmarken zeigt neben dem Jubiläumslogo neun weitere Logos und Symbole von Weetzer Gruppen und Vereinen.

Weitere Informationen zur Projektgruppe 750 Jahre Weetzen sind auf der Internetseite weetzen.com zu finden.

Die Jubiläumsprodukte sindt im Friseursalon Wilke erhältlich. Außerdem werden der Kalender und die Briefmarken auch am 2. Adventssonntag, 10. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt in Weetzen angeboten.

 

Von Uwe Kranz


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.