Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Spielothek: Unbekannte überfallen Angestellten
Region Ronnenberg Nachrichten Spielothek: Unbekannte überfallen Angestellten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 08.03.2018
Symbolfoto Quelle: Tim Schaarschmidt
Empelde

 Die Spielhalle an der Chemnitzer Straße in Empelde ist am frühen Montagmorgen von zwei maskierten Tätern überfallen worden. Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Suche nach den beiden noch unbekannten Männern um Mithilfe, die mit ihrer Beute fliehen konnten.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten die beiden mit Sturmhauben maskierten Unbekannten einen 41-jährigen Mitarbeiter der Spielothek beim Aufschließen des Geschäfts gegen 5.20 Uhr überrascht. Die Täter bedrohten das Opfer mit einer Schusswaffe sowie einem Messer. Sie drängten den Angestellten in die Räumlichkeiten und forderten die Herausgabe von Geld. 

 Das Opfer händigte dem Duo daraufhin die Einnahmen aus. Über die Höhe der Beute machte die Polizei keine Angaben. Anschließend flüchteten die Räuber mit der Beute aus dem Gebäude und verließen den Tatort in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der umgehend alarmierten Polizei verlief erfolglos. Von den beiden Männern fehlt seither jede Spur.

Allerdings konnte das Opfer eine umfassende Täterbeschreibung abgeben. Demnach sind die Räuber „von osteuropäischer Erscheinung“. Beide sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und sprechen deutsch mit Akzent. Einer der Täter trug eine graue Jacke und hatte einen dunklen Rucksack bei sich. Sein Komplize war dunkel gekleidet und trug während der Tat eine dunkle Reisetasche in der Hand. 

Hinweise von Zeugen auf Tat und Täter nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555 entgegen. uwe

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit acht Monaten werden Bürger, die freiwillig illegale Waffen oder Munition bei den Behörden abgeben, strafrechtlich nicht verfolgt. In Ronnenberg ist bislang allerdings kein entsprechender Fall registriert worden.

08.03.2018

Diese Auszeichnung hat er sich verdient: Für sein großes Engagement wurde der Ronnenberger Matthias Düsterwald mit der Florianmedaille der Landesjugendfeuerwehr Niedersachsen ausgezeichnet.

07.03.2018

An Fußballspielen ist beim SV Weetzen derzeit nicht zu denken: Der Rasenplatz ist in einem katastrophalen Zustand – deshalb soll er im Sommer in Eigenarbeit und mit Unterstützung der Stadt saniert werden.

07.03.2018